FSME-Virus

24. Juli 2018 10:42; Akt: 24.07.2018 10:42 Print

Zecken-Impfung für alle in der Deutschschweiz?

Die Zecken-Risikogebiete weiten sich aus. Der Bund prüft darum eine flächendeckende Impfempfehlung. Eine solche würde die Krankenkassen zur Kostenübernahme verpflichten.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Grossraum Zürich sowie die ganze Nordostschweiz gelten als Risikogebiete für die Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME). Dieses Virus wird von Zecken übertragen und kann zu Hirnhautenzündungen führen. Da sich die Zeckengebiete ausweiten, prüft die Eidgenössische Kommission für Impffragen nun eine flächendeckende Impfempfehlung, wie die SRF-Sendung «HeuteMorgen» berichtet.

Umfrage
Lassen Sie sich gegen das FSME-Virus impfen?

Erst vor zwei Wochen hatte das Bundesamt für Gesundheit (BAG) einen deutlichen Anstieg der Zecken-Enzephalitis-Fälle vermeldet. Seit Jahresbeginn wurden bereits 230 Personen mit dem gefährlichen Virus infiziert. Das ist deutlich mehr als in den Vorjahren.

Keine Fälle im Tessin

Eine Impfempfehlung nur für Risikogebiete mache deshalb immer weniger Sinn, sagt Christoph Berger, Präsident der Eidgenössischen Kommission für Impffragen, im Radiobeitrag. Die Risikogebiete würden immer mehr verschmelzen. Eine generelle Impfempfehlung sei daher eine einfachere Lösung.

Die Kommission hat bereits eine Arbeitsgruppe gebildet, die dem Bund konkrete Anträge unterbreiten soll. Geprüft wird, ob künftig die Impfempfehlung für die ganze Deutsch- und Westschweiz gelten soll. Das Tessin bleibt von der Empfehlung der Kommission ausgeschlossen, da dort bisher keine FSME-Fälle aufgetreten sind.

Krankenkassen künftig in der Pflicht

Zurzeit bezahlen Krankenkassen FSME-Impfungen nur, wenn der Betroffene in einem Risikogebiet wohnt. Würde die Impfempfehlung flächendeckend greifen, müssten die Kassen künftig überall bezahlen.

Die Impfempfehlung könnte laut Berger bereits nächstes Jahr in Kraft treten. Der abschliessende Entscheid liegt bei Gesundheitsminister Alain Berset.

Ein Experte hat Zeckenentferner getestet:
Experte bewertet Zecken-Entferner

(dwe)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Der Gerät am 24.07.2018 10:51 Report Diesen Beitrag melden

    Ja genau

    Übrigens, unsere Wissenschaftler haben festgestellt, dass die Obergrenze des maximalen "gesunden" Bluthochdrucks herunter gesetzt werden muss. In den USA wurde dies bereits angepasst. Heisst: Die Gesundheitskosten steigen wieder, da die Pharma natürlich wieder etwas verkaufe kann. Hier werden wir das auch bald erfahren. Das gleiche mit dem Zeckenschutz. Die Pharma ist natürlich dafür. Die Ärzte sowieso. Kosten rauf, Kohle rein.

    einklappen einklappen
  • ich am 24.07.2018 10:56 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Nebenwirkungen

    Viel Spass bei den Nebenwirkungen! Ich hatte nach der Impfung eine Entzündung im Rückenmark. Die Ärzte meinten ich hätte MS! Aber es waren Nebenwirkungen der Zeckenimpfung.

    einklappen einklappen
  • Chrigel am 24.07.2018 10:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kosten

    Was kostet eine Zeckenimpfung und wer kann sie durchführen? Kann dies auch in einer Apotheke erfolgen?

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Impfopfer am 25.07.2018 15:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Menengitis

    Auch ich habe mich impfen lassen, seither bin ich ständig krank

    • Xeno72 am 26.07.2018 09:30 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Lügenbold@Impfopfer

      Natürlich nicht.

    einklappen einklappen
  • H.B. am 25.07.2018 12:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Impfverweigerer riskieren viel

    Zwei Todesfälle von Jugendlichen in meiner Firma die letzten 5 Jahre (Es geht dann u.u. sehr schnell). Mittlerweile sind alle geimpft, auch ich. Keine Komplikationen. Die Wirkungen der Krankheit sind vielfach heftiger als die allfälligen und seltenen Nebenwirkungen der Impfung.

    • Peter M am 25.07.2018 14:14 Report Diesen Beitrag melden

      Mal eine Frage

      Warum empfiehlt die Hersteller Firma der Impfung NUR Impfungen in Risikogebieten und sagt selbst man solle nicht flächendeckend Impfen? Und sie wissen, dass laut Hersteller 4 Prozent der Geimpften irrgläublich meinen sie seien Geschützt und der Wirkstoff keine Wirkung hat?

    • B.H. am 25.07.2018 15:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @H.B.

      Die sollten sich besser gegen Koks und Heroin impfen lassen, da gibts noch weniger Tote

    • Xeno72 am 25.07.2018 22:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Peter M

      Der Impfschutz von 96 Prozent (übrigens der unterste Wert der Studien, der oberste ist 99 Prozent) ist im Vergleich zur Schwere der Infektion ausgezeichnet.

    einklappen einklappen
  • hot dog am 25.07.2018 11:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    diese zecken

    Unbedingt impfen gegen die blutsauger in der Schweiz..

  • Leser am 25.07.2018 11:51 Report Diesen Beitrag melden

    Für alle?

    Als wenn sich eine Zecke in die Büros verirren würde oder ein Städter in die Natur.

  • Sony am 25.07.2018 10:47 Report Diesen Beitrag melden

    Glück

    Zum Glück reagiere ich allergisch auf Zeckenspeichel. Seit Jahren konnte sich keine Zecke festbeissen ohne dass ich es bemerkt habe. Die Allergie ist sehr mühsam dafür ein Krankheitsschutz. Bin ja jeden Tag mit meinem Hund unterwegs. Dieses Jahr hatte er nur Anfang Jahr mal eine Zecke. Jetz schon lange nicht mehr. Ohne Mittel. Ich finde, es hat dieses Jahr nicht so viele Zecken wie auch schon.

    • Nicht Sony am 25.07.2018 10:59 Report Diesen Beitrag melden

      Eher nicht so ein Glück

      Unser Hund hatte locker schon über 70 Zecken (klein und langes dünnes Fell). Wir gehen fast täglich im Wald spazieren. Letztes Jahr waren es vielleicht 6 Zecken. Unser grosser Hund hatte da zwar etwas weniger (vllt 15-20), aber bei der grossen findet man die auch deutlich schlecht (kann also trügen)

    einklappen einklappen