Übler Gestank

17. Oktober 2019 16:04; Akt: 17.10.2019 16:06 Print

«Es ist eine Mischung aus faulen Eiern und Fürzen»

Autofahrer beschweren sich, dass es auf der Autobahn zwischen Au SG und St. Margrethen stinkt. Und das schon seit Tagen. Eine Erklärung hat bisher niemand.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Ich kann nicht genau sagen, wonach es stinkt. Es ist eine Mischung aus faulen Eiern und Fürzen», äussert sich ein Autofahrer gegenüber FM1Today. Er bemerke den Geruch nun schon seit drei Tagen regelmässig, wenn er auf der Autobahn von Au SG Richtung St. Margrethen fahre.

Umfrage
Sind Sie sensibel, was üble Gerüche angeht?

Mit seiner Beobachtung ist er nicht allein. «Seit ich aus den Ferien zurück bin, fällt mir auf, dass es auf der Strecke stinkt. Es riecht faulig. Womöglich kommt der Gestank von einem Acker», wird eine andere Autofahrerin zitiert.

Weder die Kantonspolizei St. Gallen noch die beiden betroffenen Gemeinden können das Rätsel bisher lüften.

Etwas Verdorbenes oder die Kanalisation

Erst kürzlich lag auch im Ortszentrum von Jona SG etwas Übles in der Luft. «Ich konnte nicht mehr nach draussen gehen, um zu rauchen, so schlimm hat es gestunken. Es war kaum zu ertragen», meldete sich damals ein Leser-Reporter von 20 Minuten. Er beschrieb den Geruch als kompostmässig, es könne aber auch etwas Verdorbenes oder die Kanalisation gewesen sein.

Auch in diesem Fall konnte der Ursprung des Gestanks nicht geklärt werden.

(20M)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Seppetoni am 17.10.2019 16:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sie haben sich überlupft

    Ich bin mir fast sicher, es ist das Parteiprogramm der Grünen, nach den Wahlen, das in irgendeinem Acker vergraben ist.

    einklappen einklappen
  • Markus Eberle am 17.10.2019 16:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ganz übler Gestank

    In Buchs (SG) stinkt es schon länger penetrant !

    einklappen einklappen
  • Herr Leheerer Pünktli am 17.10.2019 16:29 Report Diesen Beitrag melden

    stinke muss es!

    der Bauer hat die Kohl ernte vor sich!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Das grosse Rumpeln steht bevor am 18.10.2019 07:47 Report Diesen Beitrag melden

    Geotektonische Ursache

    Durch Plattenverschiebung und wieder erwachen längst erloschener geglaubter Vulkane wird Gas aus der Erde freigesetzt.

  • db 1963 am 17.10.2019 21:00 Report Diesen Beitrag melden

    Das gibts

    Immer noch besser als der Mariuana geruch auf der A 53 vor dem Brüttiseller Kreuz, ob man da noch weiter fahre darf?

  • Fredy am 17.10.2019 20:47 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach Gülle

    Der September war der wärmste seit 1880. Der Oktober wird wohl auch der wärmste und trockenste. Die Rindviecher produzieren auch bei warmem Wetter ihre Abfälle. Wenn ein Bauer im Wetterbericht das Wort Regen hört, dann muss er seinen längst überfüllten Güllentank leeren. Bei mir fahren sie seit zwei Tagen fast stündlich mit ihren Fässern vorbei.

  • Maree15 am 17.10.2019 20:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bluemekohl

    Ich wohne selber grad da... ja mier defet fenster nöd ufmache es stinkt sehr fest.... sit paar täg, dass passiert wenn de bluemekohl ufem feld bi de autobahn usfahrt Au geerntet wird... zum glück nur jedi 2 jahr... l

  • Stinkfinger am 17.10.2019 20:16 Report Diesen Beitrag melden

    Das sind die...

    ...berüchtigten Rheintaler Ribel-Blähungen!