Indoor-Spielplatz in Herisau

19. November 2019 04:52; Akt: 19.11.2019 08:29 Print

«Fünf Franken Eintritt für Erwachsene ist Abzocke»

Im Indoor-Spielplatz Appenzellerpark müssen Erwachsene neu fünf Franken Eintritt zahlen. Eine Mutter findet das eine Abzocke. Der Park rechtfertigt dies mit hoher Qualität.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als Leser-Reporterin N.L.* am Sonntag mit ihrer Familie und den Grosseltern den Appenzellerpark in Herisau, einen Indoor-Spielplatz, besuchte, sorgten die Eintrittspreise für eine grosse Überraschung: «Wir vier Erwachsene mussten je fünf Franken Eintritt zahlen, obwohl wir die Spielgeräte doch gar nicht nutzen.» Bei der 29-Jährigen stösst das auf Unverständnis: «Es ist eine Frechheit, dass wir Erwachsenen auch Eintritt zahlen müssen, nur damit die Kinder spielen können.» Kinder im Alter ab zwei Jahren zahlen 17 Franken Eintritt. Sie sei nicht die Einzige gewesen, die sich aufgeregt habe. Als L.* vor Ort nachfragte, wieso Erwachsene Eintritt zahlen müssen, habe ihr zudem kein plausibler Grund genannt werden können.

Umfrage
Findest du die Eintrittspreise für Erwachsene im Indoor-Spielplatz gerechtfertigt?

Sie würde es ja noch verstehen, wenn Erwachsene für die fünf Franken wenigstens einen Konsumationsgutschein erhalten würden. «Aber so? Ich sehe den Sinn dahinter nicht, ausser, dass es pure Geldgeilheit und Abzocke des Betreibers ist. Familienfreundlich ist das bestimmt nicht.» Insgesamt habe sie für zwei Kinder und vier Erwachsene für drei Stunden fast 100 Franken gezahlt. «Eintritte, Getränke und Jetons für Spezialgeräte summieren sich schnell. Das Leben als Familie ist sonst schon genug teuer.» Eigentlich habe sie geplant gehabt, den Geburtstag ihres Sohnes dort zu feiern: «In Zukunft werden wir aber nicht mehr dorthin gehen.»

Rechtfertigung mit hoher Qualität

Peter Kern, Betreiber des Appenzellerparks, bestätigt, dass Erwachsene seit dem 1. Oktober 2019 fünf Franken Eintritt zahlen müssen. Dies sei allerdings bei einem Grossteil der Indoor-Spielplätze in der Schweiz der Fall, so Kern. Der Spielpark sei etwas teurer, habe dafür eine bessere Qualität und hohe Kapazitäten.

Für den Preis erhalte man schallisolierte Wände im Restaurant, ein Bistro mit fast 230 Sitzplätzen und guter Belüftung. Das Restaurant habe eine vier bis fünf Sterne Qualität. Der Preisaufschlag sei auch durch einen Ausbau erklärbar. «Die Preise stehen zudem auf unserer Webseite», fährt Kern fort. «Ich verstehe nicht, wieso man dann über den Preis reklamiert.»

Nicht überall zahlen Erwachsene Eintritt

Andere grosse Indoor-Spielplätze in der Ostschweiz, wie etwa das Fägnäscht in Rorschach oder das Bambolino in St. Gallen, sind für Erwachsene gratis.

Wie Ronny Spitzli, Geschäftsführer und Inhaber des Kinderspielparks Bambolino in der Shopping Arena, auf Anfrage sagt, stand hier die Einführung eines Erwachseneneintritts während der Konzeptphase vor der Eröffnung ebenfalls zur Diskussion. «Wir haben uns dagegen entschieden, weil erwachsene Begleitpersonen kein Geld dafür zahlen sollen, um auf ihre Kinder aufzupassen», so Spitzli. Wenn Eltern im Restaurant etwas konsumieren, würden sie da schon Geld ausgeben, da sei beiden Seiten quasi gedient.

*Name der Redaktion bekannt

(del)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Gabor am 19.11.2019 05:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Natur

    Kostenlos ist die Natur und dazu noch spannender und es gibt viel mehr zu entdecken! Dort muss man nicht Zahlen um aufzupassen, sondern kann gratis mitmachen! sollten sie mal ausprobieren ;-)

    einklappen einklappen
  • C.B am 19.11.2019 08:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Also bitte!

    Wenn man die Kinder nicht anders beschäftigen kann, muss man halt zahlen!!! Zwingt ein ja niemand zu gehen!!

    einklappen einklappen
  • TH am 19.11.2019 05:42 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Das ist OK

    Das ist OK. Es ist ja freiwillig. Wenn man das nicht zahlen möchte, muss man js nicht hingehen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Muss manchmal sein am 19.11.2019 19:05 Report Diesen Beitrag melden

    Aussortieren

    Genau richtig... damit trennt man die Spreu vom Weizen. Eine sinnvolle art nicht jeden willkommen heißen zu müssen.

  • dany.grutli79 am 19.11.2019 18:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Frechheit

    Erst kürzlich wurde der Preis pro Kind von 14.- auf 17.- erhöht. Jetzt sollen die Erwachsenen auch noch 5.- bezahlen. Pure Abzockerei. Das letzte Mal als wir da waren war definitiv das letzte Mal.

  • Roger 1 am 19.11.2019 16:40 Report Diesen Beitrag melden

    Eintritt für Erwachsene fragwürdig

    Die Betreiber sollten nicht ausser Acht lassen, dass vermutlich die anwesenden Eltern auch auf die Kinder aufpassen. Sollte dies nicht der Fall sein, ist der Eintritt gerechtfertigt. Jedoch nur dann, wenn Aufsichtspersonen vorhanden sind, welche während der Aufenthalt auf die Kinder aufpassen.

  • M.K. am 19.11.2019 14:39 Report Diesen Beitrag melden

    Wechselwirkung...

    Grundsätzlich habe ich kein Problem mit den CHF 5.-. Kenne ich von einigen Indooranlagen ebenfalls so. Solange dafür ein sauberer Aufenthaltsbereich/Sanitäranlagen etc. für die Eltern geboten wird. Schliesslich muss man auch zugeben, dass viele Eltern sich in den Aufenthaltsbereichen verhalten wie die Axt im Walde und es danach nicht selten aussieht als hätte die Bombe eingeschlagen. Zudem ist durch die CHF 5.- meist auch das Mitbringen eigener Getränke/Verpflegung gestattet. Sonst müsste man hier wohl mit Konsumationspflicht arbeiten...

  • Eveline am 19.11.2019 14:24 Report Diesen Beitrag melden

    Es ist doch freiwillig dorthin zu gehen

    So wie ich das verstanden habe wird niemand gezwungen dorthin zu gehen. Es ist freiwillig und wenn es etwas kostet dann bitte bezahlen ohne zu jammern. Ansonst ist es mit Kindern auch im Wald sehr schön, lehrreich und gratis.