Rapperin Elysha

07. November 2018 05:43; Akt: 07.11.2018 05:43 Print

«Ich habe gekämpft für das, was ich jetzt habe»

Die noch weitgehend unbekannte Rapperin Elysha veröffentlichte kürzlich ihr erstes Musikvideo. Diesen Samstag folgt ihr erster grosser Auftritt in einem Club, als Warm-up für Summer Cem.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Im Ivy Club in St. Gallen hält diesen Samstag der deutsche Rapper Summer Cem ein Konzert. Mit seinem Album «Endstufe» landete er dieses Jahr auf dem ersten Platz der deutschen und Schweizer Albumcharts.

Umfrage
Hören Sie Hip-Hop?

Vor seinem Auftritt war noch ein freies Zeitfenster, den der Veranstalter für einen lokalen Act reservierte. «Ich wollte Künstlern aus St. Gallen die Chance geben, ihre Musik vorzustellen, und ihnen ein Sprungbrett bieten», so Sasha Zaric, der Veranstalter von Crisp, einer Veranstaltungsreihe im Ivy.


Video: Youtube / BangerChannel

Seine Wahl fiel auf die 23-jährige Rorschacher Rapperin Elysha, die vergangene Woche ihren ersten Videoclip veröffentlichte. Via Instagram wurde Zaric darauf aufmerksam. «Jemand hat ihr Musikvideo geteilt, ich habe mir den Track angehört und war positiv überrascht», erzählt Zaric.

Keine schöne Jugend

Der Track «Bonnie ohne Clyde» erzählt die Geschichte einer selbstbewussten Frau, die sich auch alleine durch das Leben kämpfen kann. «Wenn es hart auf hart kommt, ist man immer auf sich selbst gestellt», sagt Elysha. Ihre Jugend sei nicht gerade gut gewesen und so musste sie früh alleine über die Runden kommen. «Ich habe für alles gekämpft, was ich jetzt habe», so die junge Mutter.


Video: Youtube / ElyshaOfficial

Die Künstlerin schrieb schon in ihrer Jugend, um ihre Emotionen freizusetzen, und machte schon erste Aufnahmen als Teenager. Sie lebte mehrere Jahre in Deutschland in Frankfurt, Hamburg und Köln, wo sie viel Unterstützung von einer arabischen Grossfamilie erhielt und die lokale Hip-Hop Szene kennenlernte.

Das Schöne für sie an der Musik: sie verbinde die Menschen. Als ihr das Lied «Bonnie ohne Clyde» spontan einfiel, wandte sie sich an einen Bekannten und konnte den Song kurzfristig aufnehmen. «Ich will mit meiner Musik möglichst viele Menschen erreichen und ihnen Mut machen, einfach das zu tun, was sie sich wünschen», erklärt Elysha, die in einer Shisha-Lounge in St. Gallen arbeitet.

Wie geht es weiter?

«Es ist noch ein ganzes Album geplant. Im Moment freue ich mich aber auf den Auftritt am Samstag», so die Rap-Newcomerin. «Ich bin mit Deutschrap aufgewachsen und konnte mich schon immer damit identifizieren.» Darum sei es auch eine Ehre, vor Summer Cem die Stimmung aufzuheizen.

Der Ivy Club öffnet am Samstag dem 10. November um 23 Uhr die Türen für Hip-Hop-Heads und Deutschrap-Fans. Der Eintritt für die Veranstaltung Crisp kostet 30 Franken an der Abendkasse

(sav)