Wattwil SG

19. Februar 2018 05:49; Akt: 19.02.2018 05:49 Print

«Ich will mit Instagram kein Geld verdienen»

Über 45'000 Follower hat der Ostschweizer Silvan Widmer für seinen Instagram-Account. Er begeistert mit Landschaftsbildern und Wildtieren.

Bildstrecke im Grossformat »
Silvan Widmer fasziniert seine Follower mit Landschaftsbildern und Wildtieren. Der atemberaubende Caumasse in Graubünden, fotografiert mit der Drohne. Der Schwägalp-Pass im Appenzell mit herbstlichen Farben. Der Flüelapass in Davos. Die alte Grotthardstrasse, die Tremola, aufgenommen mit der Drohne. Der Fälensee im Alpstein, ruhig und glatt wie ein Spiegel. Die Goms-Brücke in Bellwald (VS). Winterlandschaft auf der Schwägalp. Vermeintliche Karibik: Der Crestasee in Flims. Sonnenuntergang auf dem Säntis. Der Seealpsee in seiner Pracht. Nochmals der Seealpsee. Das Eismeer... ... auf dem Weg zum Jungfraujoch. Atemberaubende Morgenstimmung über dem Nebelmeer auf dem Hohen Kasten. Gletscher-Eis. Herbstlicher Blick... ... auf den Fälensee im Alpstein. Die Saxer Lücke in Herbstfarben. Gipfel-Glühen im Berner-Oberland. Bei garstigen Bedingungen beim Wildsee am Pizol. Der Seealpsee im Winter. Eine Alphütte im Alpstein. Milky-Way-Stunde im Alpstein mit Blick auf den Säntis. Im Obertoggenburg am Gräppelensee mit Blick auf den Schafberg. Das Matterhorn in Zermatt. Das Matterhorn... ... umgeben von Wolken. Der alte Gotthard-Pass. Toggenburger Sicht auf den Säntis in die Wolken. Seealpsee im Winter. Der Säntis spiegelt sich im Wasser am Seealpsee. Das bekannte Seealp-Boot. Nochmals der Seealpsee im Appenzell. Kuh-Portrait. Der Schafberg. Sommerliche Sicht vom Hohen Kasten auf den Sämtisersee. Hoher Kasten. Ridge-Hike zur Saxer Lücke. Bergsicht vom Schäfler. Sicht auf den Fälensee im Alpstein. Auch eine Pause muss sein. Die Saxer Lücke in den Wolken. Sonnenuntergang auf der Ebenalp. Die Saxer Lücke im Sommer. Herbststimmung in den Alpen. Ein Steinbock auf dem Klausenpass. Eine Steinbock-Herde auf dem Rotsteinpass mit Sicht auf den Säntis. Ein Steinbock macht Mittagspause. Zwei Steinböcke... ... auf dem Rotsteinpass. Kuh-Portrait im Toggenburg. Die Saxer Lücke... ... im Alpstein. Der Fälensee kurz vor dem Gewitter. Zwei Alp-Hütten und die Saxer Lücke. Der Fälensee. Light-Trails beim Säntis. Der Seealpsee mit einer Spiegelung. Blick vom Hohen Kasten auf den Sämtisersee... ... an einem warmen Sommerabend. Berg-Pause im Alpstein. Über dem Nebelmeer auf dem Säntis mit Blick in den Alpstein. Blick auf den Lisengrat am Säntis. Chill-Out auf dem Lisengrat. Pause auf dem Säntis. Sicht auf die in den Wolken liegenden Churfirsten. Der Selun im Toggenburg. Toggenburger-Pfad. Mystische Stimmung im Toggenburg. Auf dem Weg in Richtung Fälensee. Die Meglisalp im Appenzell. «Es schien mir sinnlos, von den Wundern der Ferne immer nur zu träumen, ich wollte sie erleben!», schreibt Widmer beispielsweise zu diesem Bild auf seinem Instagram-Account. Berg-Leuchten auf der Kleinen Scheidegg. Der Seealpsee bei Regen. Leinen-Tücher bedecken den Rhone-Gletscher im Wallis. Das Säntis-Massiv. Nochmals das Säntis-Massiv. Säntisbahn-Gondel auf der Schwägalp. Gipfel-Glühen auf dem Säntis.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Erst seit rund eineinhalb Jahren teilt Silvan Widmer aus Wattwil SG seine Landschaftsbilder auf der Social-Media-Plattform Instagram. Mittlerweile erreicht er bereits über 45'000 Follower. Als «Maler unter den Schweizer Landschafts-Instagrammern» gehört der 26-Jährige damit laut swissinfo.ch zu den 20 einflussreichsten Schweizer Instagrammern der Tourismusbranche.

Umfrage
Haben Sie auch Instagram?

Das Wandern bleibt im Vordergund

Dabei begann seine Geschichte auf Instagram relativ unspektakulär. Als er das erste Mal eine Kamera auf seine Wanderung mitgenommen habe, habe er zuhause gedacht: «Das sah einfach so cool aus, das wollte ich veröffentlichen», erzählt Widmer am Sonntag gegenüber 20 Minuten. Der gelernte Mediamatiker, der unterdessen seine eigene Werbeagentur Nordwand AG führt, nimmt die gesamte Schweizer Berg- und Wanderwelt in seinen Fokus. «Am liebsten bin ich jedoch in meiner Heimat unterwegs», so Widmer. Wegen der Nähe sei vor allem das Toggenburg, der Alpstein oder der Säntis seine Hauptregion.

Im Alpstein im letzten Sommer erlebte er auch sein bisheriges persönliches Wander-Highlight. «Ich habe mich für eine ziemlich lange Tour entschieden und war unsicher, ob ich das schwere Teleobjektiv wirklich mitnehmen wollte», erzählt Widmer. Glücklicherweise habe er sich dafür entschieden, denn in der Nähe eines Gasthauses sei er dann einer Herde Steinböcke begegnet: «Sie waren so friedlich und bei jedem Klick der Kamera haben sie noch neugieriger geschaut.» Das sei so besonders gewesen, so etwas könne man gar nicht planen.

«Instagram soll ein Hobby bleiben»

Doch Widmer gehe nicht explizit zum Fotografieren auf Wanderungen. «Wenn ich an einem Ort bin, bleibe ich den ganzen Tag dort und nehme mir Zeit für das Wandern und die Region», sagt der 26-Jährige. Er wolle die Natur erleben und nicht von einem Hotspot zum nächsten rennen, nur um später davon ein Bild zu veröffentlichen.

Genau darin sieht der Ostschweizer auch den Erfolg seiner Bilder. Widmer: «Ich muss nicht am Morgen gehen und liefern – ich poste, wenn ich Lust habe.» Da könne es auch sein, dass es eine Woche lang mal kein neues Bild gebe. Doch dafür würden seine Bilder authentisch bleiben. Und: «Durch meinen eigenen Stil erkennen die Leute meine Bilder», sagt Widmer.

Profit will der junge Wattwiler aus seinen Bildern nicht schlagen: «Instagram ist für mich ein Hobby und soll das auch bleiben», sagt er. Geld verdiene er mit seinem Profil nicht und das wolle er auch gar nicht. Für ihn sei das grosse Netzwerk auf Instagram spannend: «Man trifft sich Online, weil man einander folgt, und dann wieder auf dem Berg, offline sozusagen». Dennoch sei es schön, dass er durch seinen Account schon viele Anfragen für seine Werbeagentur einholen konnte. «Es ist wahnsinnig, was für eine Ausstrahlung Instagram hat.»

(lad)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • BiChaDe am 19.02.2018 06:10 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Toll

    Vielleicht macht er ja mal ein Foto Buch, für all die Leute, die nicht Online gehen, sich im Spital oder Altersheim befinden? Die Fotos sind wirklich toll.

  • Oldlady am 19.02.2018 06:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geniessen statt erobern

    Wenn alle ihre Energie so ausleben würden, gäb es keine Kriege und weniger Umwelprobleme. Wunderbare gewaltfreie junge Welt...

  • Marco87 am 19.02.2018 09:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sympatisch

    Sympatischer Junge! Andere Teilen ein Foto mit zerissener Jeans und einem Starbucks Becher und denken sie sind Influencer.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Germa27 am 19.02.2018 12:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sympathisch

    Sehr sympathischer Typ!

  • jane77 am 19.02.2018 09:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    einfach nur schön

    tolle Bilder

  • Marco87 am 19.02.2018 09:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sympatisch

    Sympatischer Junge! Andere Teilen ein Foto mit zerissener Jeans und einem Starbucks Becher und denken sie sind Influencer.

  • Olivier Booch am 19.02.2018 07:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fantastische Bilder!

    Lieber Silvan Tolle Bilder, mach weiter so! Gruss Olivier

  • Oldlady am 19.02.2018 06:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Geniessen statt erobern

    Wenn alle ihre Energie so ausleben würden, gäb es keine Kriege und weniger Umwelprobleme. Wunderbare gewaltfreie junge Welt...