St. Margrethen

03. März 2015 11:24; Akt: 03.03.2015 11:54 Print

«Niedriger IQ» – SVPler entschuldigt sich

Letzte Woche behauptete der Präsident der SVP St. Margrethen, Flüchtlinge aus Syrien und Eritrea hätten grundsätzlich wenig Intelligenz. Nun hat er sich entschuldigt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Auf der Website von Marcel Toeltl, dem Ortspräsidenten der SVP St. Margrethen, war vergangene Woche ein pikanter Eintrag zu lesen. Mit möglicherweise rassendiskrimierenden Aussagen kritisierte er die Schweizer Zuwanderungspolitik: «Gerade Flüchtlinge aus Eritrea und Syrien, welche nachweislich einen sehr tiefen Länder-IQ haben, sind in unserem Land, wirtschaftlich gesehen, fehl am Platz.» Und weiter: «Die intelligenten und kritischen Bürger wandern aus, und der Rest vermehrt sich mit den Genen der Zuwanderer aus Ländern mit niedrigem IQ». Damit löste er auf Twitter einen Shitstorm aus.

Nun hat er einen weiteren Eintrag erstellt, in dem er sich für seine Aussagen entschuldigt, und zwar bei all jenen, die sich durch den Eintrag angegriffen gefühlt hätten.

Falsch formuliert

«Es war nie, wirklich gar nie, meine erklärte Absicht, eine Bevölkerungsgruppe, ein Volk als Ganzes oder eine Ethnie zu beleidigen, zu diskriminieren oder zu diskreditieren. Und dies ist ernst gemeint», so Toeltl auf seiner Website.

Den Eintrag, der für grosse Empörung sorgte, hat er allerdings nicht gelöscht. Dies, weil er der Meinung ist, dass «meine in den Medien zitierten Äusserungen aus dem Zusammenhang gerissen wurden», sagte Toeltl gegenüber dem «Tagblatt». Er habe nur einen Missstand aufzeigen wollen. Vielleicht habe er dabei «etwas falsche Formulierungen» verwendet.

Klage eingereicht

Bei der St.Galler Anlaufstelle gegen Rassismus (CaBi) nimmt man die öffentliche Entschuldigung an, wie es in einer Mitteilung heisst. Das bedeute aber nicht, dass die Sache damit abgeschlossen ist. «Wir haben am 27. Februar eine Klage an die Staatsanwaltschaft geschickt», sagte CaBi-Mitarbeiterin Beate Wittig.

(jeh)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Karin Mettler 2 am 03.03.2015 12:19 Report Diesen Beitrag melden

    Einfach ein peinlicher Mensch

    Lieber Bauernpräsi. Würde zuerst versuchen zu DENKEN als solche Sprüche zu klopfen. Es gibt sogar Ärzte aus Syrien hätten Sie das gedacht. Aber was ein Bauer nicht lernt...

    einklappen einklappen
  • Christoph Nörgeli am 03.03.2015 12:11 Report Diesen Beitrag melden

    Interessant

    Ausgerechnet die Dämagogen dieser Partei fordern Toleranz, Anstand und Respekt für sich ein.

  • Derek Puck am 03.03.2015 12:25 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Gleich häufen sich hier

    die Pro-Kommentare wieder wie die Fliegen. Die SVP zieht das halt an. Alles wird entschuldigt und schöngeredet und noch eins obendrauf gegeben. Ich finds trotzdem gut. Die Polteris vergessen die vielen, die schweigend mitlesen und ein "schönes" Bild vom wahren Wesen der Volkspartei bekommen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • thomas graber am 04.03.2015 06:24 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    recht hat er

    warum? er hat doch recht. warum kann man nicht mehr die wahrheit sagen?

  • O.A. am 03.03.2015 22:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Bumerang

    Man sollte nicht von sich auf andere schliessen...

  • Willem am 03.03.2015 19:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Qualifiziert

    Jeder, der solche Sprüche von sich gibt, sagt mehr über sich selbst als über diejenigen, die er verurteilt.

  • babo am 03.03.2015 15:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    babo

    eigentlich muss er sich nicht entschuldigen,den er denkt es sowiso so wie er es gesagt hat..

  • Beschämend am 03.03.2015 14:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Freie Meinungsäußerung!?

    Vor etwas über 70 Jahren kannte man die freie Meinungsäusserung auch schon - Wer seine Meinung frei äußerte, wurde hingerichtet... Gott sei Dank denken etwas mehr als 70% aller Schweizer anders!

    • Simonett Sommerusa am 03.03.2015 22:20 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      Mobbing Dick

      Bravo! Gratuliere!! Wer ohne Fehler ist werfe den ersten Stein !

    einklappen einklappen