Casting-Show-Opfer

14. Dezember 2011 23:01; Akt: 15.12.2011 00:04 Print

«Sie haben uns betäubt»

von Marlene Kovacs - Sabrina und Melody Yalman greifen das Schweizer Fernsehen an: Sie seien vor ihrem Auftritt in «DGST» betäubt worden. Laut SRF war es bloss ein homöopathischer Spray.

storybild

Sabrina (r.) und Tochter Melody Yalman greifen das Fernsehen an. (Foto: pal)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Wir wurden vom SRF bei der Aufzeichnung für ‹Die grössten Schweizer Talente› wie Affen vorgeführt», sagt Sabrina Yalman (56) aus Rorschacherberg. Zusammen mit ihrer Tochter Melody (16) sei die Bauchtanzlehrerin im November zum Vortanzen gegangen. «Kurz vor unserem Auftritt hat uns die Visagistin etwas an den Kopf gesprayt. Danach waren wir wie betäubt», so Yalman. Ihre Tochter und sie seien «hypnotisiert» vor der Jury gestanden und hätten ihre Leistung nicht abrufen können. «Man hat uns gar keine Chance gelassen. DJ Bobo hat nach wenigen Sekunden den Buzzer gedrückt», so ihre Tochter. Sabrina Yalman ist sich sicher: «Sie haben uns betäubt, damit wir uns lächerlich machen.»

Beim SRF ging man dem Vorwurf nach. «Eine unserer Maskenbildnerinnen hat jeweils einen homöopathischen Bachblüten-Spray benutzt, um aufgeregte Kandidaten ein wenig zu beruhigen. Davon wird man ganz bestimmt nicht betäubt», so SRF-Sprecher Martin Reichlin. Sollten sich die Frauen benommen gefühlt haben, lasse sich das möglicherweise auch auf die Aufregung zurückführen. Für Yalman eine billige Ausrede. «Von Homöopathie wird man nicht so benommen.» Anfang 2012 wird die Sendung ausgestrahlt.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Frau Müller am 15.12.2011 01:50 Report Diesen Beitrag melden

    ah ja...

    erm...jo...aber sicher doch...

  • Peschä am 15.12.2011 04:27 Report Diesen Beitrag melden

    Homöopathie

    Von Homöopathie wird bestimmt niemand betäubt. Trotzdem hat eine Maskenbildnerin kein Recht, nach eigenem ermessen Leuten irgendwelches Zeug zu verabreichen, von dem sie glaubt, es hätte eine medizinische Wirkung. Falls das SRF von dieser Praktik gewusst hat und nichts dagegen getan hat, hat es sich ebenfalls falsch verhalten.

    einklappen einklappen
  • silver am 17.12.2011 08:39 Report Diesen Beitrag melden

    Ablenkungsmanöver

    Schon mal daran gedacht, dass die Vorstellung einfach nur Grottenschlecht und lächerlich war? Und, dass ihr einfach nicht das Beste gegeben habt - oder einfach nicht fähig wart, die geforderte Leistung punktgenau abzurufen?

Die neusten Leser-Kommentare

  • Fernseh-Nichtabonnent am 17.12.2011 20:22 Report Diesen Beitrag melden

    bin enttäuscht vom Schweizer Fernsehen

    Das Schweizer Fernsehen darf niemandem ohne Einwilligung "Chemie" ansprühen - auch nicht Medikamente oder Flüssiggleiten mit unbekannten Inhaltstoffen. Ich bin enttäuscht vom Schweizer Fernsehen. Deshalb habe ich es ja auch abgemeldet (und habe jetzt nur noch Radio).

  • silver am 17.12.2011 08:39 Report Diesen Beitrag melden

    Ablenkungsmanöver

    Schon mal daran gedacht, dass die Vorstellung einfach nur Grottenschlecht und lächerlich war? Und, dass ihr einfach nicht das Beste gegeben habt - oder einfach nicht fähig wart, die geforderte Leistung punktgenau abzurufen?

  • Johanna Schnyder am 15.12.2011 10:50 Report Diesen Beitrag melden

    Bachblüten in die Haare sprayen?

    Was? Man sprayt doch niemanden Bachblüten in die Haare und schon gar nicht ohne sein Einverständnis. Das alleine ist schon ein Eingriff.

    • Susi am 15.12.2011 16:54 Report Diesen Beitrag melden

      Genau

      und der Wind hat gefälligst auch nicht ins Gesicht zu blasen und diese Luft überall... schrecklich. Du hast keine Ahung was Bachblüten sind oder?

    einklappen einklappen
  • Benji Altdorfer am 15.12.2011 10:34 Report Diesen Beitrag melden

    Wie Affen vorgeführt?

    Um wie ein Affe vorgeführt zu werden, muss man sich ja zuerst auch noch selber zum Affen machen...

    • Homö-Opat am 16.12.2011 22:09 Report Diesen Beitrag melden

      Genau...

      Recht hast Du, gleiche Meinung!

    einklappen einklappen
  • Peschä am 15.12.2011 04:27 Report Diesen Beitrag melden

    Homöopathie

    Von Homöopathie wird bestimmt niemand betäubt. Trotzdem hat eine Maskenbildnerin kein Recht, nach eigenem ermessen Leuten irgendwelches Zeug zu verabreichen, von dem sie glaubt, es hätte eine medizinische Wirkung. Falls das SRF von dieser Praktik gewusst hat und nichts dagegen getan hat, hat es sich ebenfalls falsch verhalten.

    • Hanni am 17.12.2011 20:26 Report Diesen Beitrag melden

      falsche Ärzte?

      Fernsehangestellte, welche sich als Ärzte aufspielen und nach eigenem Gutdünken Leute mit homöopathischen Medikamenten behandeln ohne eine entsprechende Ausbildung zu besitzen müssen sofort entlassen werden. Das ist meine ganz persönliche Meinung.

    einklappen einklappen