Staatsarchiv Graubünden

05. Oktober 2018 14:42; Akt: 05.10.2018 14:42 Print

Ältestes Kochbuch wurde ins Moderne übersetzt

Das älteste bekannte deutschsprachige Kochbuch der Schweiz ist erstmals und in einer modernen Sprache publiziert worden. Es wurde im Jahr 1559 verfasst und enthält 515 Rezepte.

storybild

Das älteste bekannte Kochbuch der Deutschschweiz ist in einem zeitgenössischen Deutsch publiziert worden. (Bild: Staatsarchiv Graubünden)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Unter dem Originaltitel «Ein schön Kochbuch 1559» werden auf fast 500 Seiten Rezepte zum Nachkochen präsentiert, wie das Bündner Staatsarchiv anlässlich der Buchvorstellung am Donnerstag mitteilte. Aufgeführt sind auch Medizinalrezepte für die verschiedensten Krankheiten – von Kopfweh und Verstopfung bis zu Gicht und Epilepsie.

Umfrage
Kochen Sie gerne?

Illustriert sind die Gerichte mit farbigen und schwarz-weissen Abbildungen, und Kommentare erläutern die Bestandteile der Speisen und Zutaten. Viele Gewürze und andere Zutaten sind heute gar nicht mehr bekannt.

Ess- und Trinkgewohnheiten der gehobenen Kreise

Das Buch eröffne bemerkenswerte Einblicke in die Ess- und Trinkgewohnheiten in den gehobenen Kreisen der Ostschweiz des 16. Jahrhunderts, schrieb das Staatsarchiv. Erstaunlich sei etwa die wichtige Bedeutung von Zucker, Muskat oder Nelken beim Würzen.

Das handgeschriebene Werk wurde vor einigen Jahren in Zürcher Privatbesitz aufgefunden und später dem Staatsarchiv Graubünden geschenkt. Der Historiker Walter Letsch editierte und übersetzte es in modernes Deutsch. Herausgegeben wird es vom Staatsarchiv beim Kommissionsverlag Desertina. Es gehört zur Reihe «Quellen und Forschungen zur Bündner Geschichte».

(sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Jürg K am 05.10.2018 14:52 Report Diesen Beitrag melden

    Mich würde Wunder nehmen....

    ....welche Gewürze und Zutaten heute nicht mehr bekannt sind. Was wurde denn da verkocht?

    einklappen einklappen
  • James Maron am 05.10.2018 15:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Und wo gibts das?

    Tja und jetzt wäre als Abschluss noch interessant wo man das Buch kaufen kann. Wisst ihr was ein Link ist? :-)

    einklappen einklappen
  • HErr Max TinteLompe am 05.10.2018 15:34 Report Diesen Beitrag melden

    ja genau

    gibt es das Kockbuch auch schon bei Orell Füssli

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Stefan Bühler am 06.10.2018 18:34 Report Diesen Beitrag melden

    Buch wird Bestseller

    Das Buch ist im Verlag Desertina erschienen und kann online unter bestellt werden.

    • Te Rasse am 11.10.2018 09:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Stefan Bühler

      Danke für die Information

    einklappen einklappen
  • schocher men am 05.10.2018 22:04 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Alt und bewärt ist das Beste was gibt!!

    Da kann man sehrwarscheinlich noch manches Rezept bewundern! Zu der Zeit gabs ganz sicher keinen Fast Food wo manch einer noch heute fragt was soll das denn sein. Ich bin sehr offen und probiere auch alte Rezepte heute noch nach zu kochen,warum auch nicht, ist allemal noch gesünder als das Fast Food.

  • Peter am 05.10.2018 20:22 Report Diesen Beitrag melden

    Schwache Recherche...

    Wann erscheint das Kochbuch in welchem Verlag und zu welchem Preis? Könnte man vielleicht ein paar Beispiele nennen, was für Gerichte da zu finden sind?

    • Schmach am 05.10.2018 21:22 Report Diesen Beitrag melden

      @Peter

      Bin gleicher Auffassung. Solch beschränkende, minimalistische Berichterstattung ist bemühend.

    • Un Zufrieden am 06.10.2018 09:42 Report Diesen Beitrag melden

      @Peter @Schmach

      Im Artikel ist erwähnt wer der Herausgeber ist somit könnte man dden Rest selbst in Erfahrung bringen, würden die geforderten Angaben hier veröffentlicht wird wieder rumgemault es fehle der Hinweis "Paid-Post" oder Sponsored.

    einklappen einklappen
  • Robert Wettstein am 05.10.2018 18:47 Report Diesen Beitrag melden

    Altes Kochbuch

    Ich habe noch eines von 1749 ist auch ganz interessant.

    • Chef de Grimasse am 05.10.2018 19:26 Report Diesen Beitrag melden

      Alte Köchin

      ich hab noch eine alte Köchin in der Pfanne, weil auf alten Pfannen lernt man kochen, aber nicht mit jungen Rüben.

    einklappen einklappen
  • Sandro am 05.10.2018 17:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    GenerationDownload

    Wer interesse an der lektüre hat, kann auch bis november warten und sich dann solche kostenfrei im internet beziehen

    • Oliver Bieder am 05.10.2018 18:48 Report Diesen Beitrag melden

      Wert der Arbeit

      ... gehen Sie auch gerne gratis arbeiten oder arbeiten Sie gar nicht und leben konsequent auf dem Rücken von anderen Leuten?

    einklappen einklappen