Buchs SG

27. November 2017 12:02; Akt: 27.11.2017 12:02 Print

14-Jähriger stirbt nach Stromschlag auf Waggon

Mitte Oktober kletterte ein Jugendlicher in Buchs auf einen Bahnwagen und wurde von einem Stromschlag getroffen. Nun erlag er seinen Verletzungen.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wie die St. Galler Staatsanwaltschaft auf Anfrage des «Werdenberger & Obertoggenburger» bestätigt, ist der 14-Jährige vergangene Woche seinen Verletzungen erlegen. Spezialisten hatten mehrere Wochen um sein Leben gekämpft.

Der Jugendliche kletterte am 14. Oktober 2017 am Güterbahnhof Buchs verbotenerweise auf den Bahnwagen eines Güterzugs. Als er zu nahe an die Oberleitung geriet, kam es zu einem sogenannten Lichtbogen: Der Bub wurde von einem Stromschlag mit 15'000 Volt getroffen und zu Boden geschleudert. «Die Jugendlichen waren zu zweit unterwegs», so Hanspeter Krüsi, Mediensprecher der Kapo St. Gallen, damals.

(20M)