Abtwil SG

13. September 2018 16:27; Akt: 13.09.2018 17:50 Print

15-Jähriger im Säntispark sexuell missbraucht

In der Bäderwelt des Säntisparks in Abtwil soll am vergangenen Montag ein 15-jähriger Junge missbraucht worden sein. Der Täter ist auf der Flucht.

storybild

In der Bäderwelt des Säntisparks soll ein 15-jähriger Bub missbraucht worden sein. (Symbolbild) (Bild: Screenshot 20Min)

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Offenbar hat der etwa 50-jährige Mann den Bub im Bad vergewaltigt», sagt eine Zeugin gegenüber dem Online Portal FM1 Today. Weil der 15-Jährige geschrien habe, sei der Bademeister aufmerksam geworden, sagt die Leserreporterin weiter. «Der Bademeister hat den Täter dann in sein Büro gebracht und die Polizei verständigt. Doch der Mann konnte am Migros-Restaurant vorbei flüchten», so die Zeugin weiter.

Die Kantonspolizei St. Gallen bestätigt, dass es am Montag in der Bäderwelt des Säntisparks zu einem Vorfall mit sexuellen Handlungen gekommen war, in den ein 15-Jähriger aus der Region involviert gewesen sei. Angestellte hätten versucht, den Täter festzuhalten, doch dieser konnte flüchten, bevor die Polizei eintraf. Laut Hanspeter Krüsi, Sprecher der Kapo St. Gallen, ist der Polizei der Tatverdächtige namentlich bekannt. «Allerdings konnten wir den Verdächtigen noch nicht ausfindig machen», sagt er.

Fall liegt nun bei der Polizei

Ob es sich tatsächlich um eine Vergewaltigung handelt, werde nun abgeklärt. «Für uns ist es wichtig, den Beschuldigten zuerst zu befragen», sagt Krüsi.

Auch bei der Säntispark-Leitung ist der Vorfall bekannt.«Wir können bestätigen, dass es am Montagabend einen Vorfall mit unsittlichem Verhalten eines Gastes gegeben hat. Als wir dies erfahren haben, haben wir sofort die Polizei eingeschaltet. Der Fall liegt nun bei ihr, weshalb wir keine weiteren Angaben dazu machen können», so Natalie Brägger, Sprecherin beim Säntispark.

(20Min)