Kriminaltouristinnen

04. März 2014 14:35; Akt: 04.03.2014 14:44 Print

15-jährige Mädchen auf Einbruchstour

Zwei Teenager aus Frankreich sollen im Kanton Thurgau mindestens elf Einbrüche in Einfamilienhäuser und Wohnungen verübt haben.

storybild

Bei den Mädchen wurde nebst Diebesgut auch Einbruchswerkzeug gefunden. (Symbolbild) (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bewohner hatten zwei verdächtige Jugendliche bemerkt, die in Wilen bei Wil an diversen Haustüren geklingelt hatten. Gleichzeitig wurde beim örtlichen Polizeiposten ein Einbruch gemeldet. Die Kantonspolizei Thurgau nahm daraufhin die zwei aus Frankreich stammenden Mädchen fest. In ihrem Rucksack fanden die Polizisten Diebesgut und Einbruchswerkzeug.

Die Festnahme der Mädchen fand bereits Mitte Februar statt, wie die Polizei aber erst am Dienstag mitteilte. Den beiden jungen Französinnen konnten elf Einbrüche im Kanton Thurgau nachgewiesen werden. Insgesamt erbeuteten sie dabei mehrere zehntausend Franken und richteten Schäden von mehreren Tausend Franken an.

Untersuchungen abgeschlossen

Zum Hintergrund der jugendlichen Einbrecherinnen, etwa zu Aufenthalts- und Familiensituation, gab es von der Polizei keine Auskunft. Die Untersuchungen der Kapo Thurgau und der Jugendanwaltschaft sind abgeschlossen. Die Französinnen sind teilweise geständig, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

(dst)