Jona SG

30. Juni 2019 11:05; Akt: 30.06.2019 11:05 Print

17-Jähriger verwechselt Bremse mit Gaspedal

Am frühen Sonntagmorgen verlor ein 17-Jähriger die Kontrolle über einen geliehenen Wagen. In der Folge prallte er frontal in Betonblöcke.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 20-jähriger Mann übergab seinem 17-jährigen Kollegen am Sonntagmorgen, kurz nach 2.30 Uhr für eine Strolchenfahrt das Auto. Der 17-Jährige fuhr mit dem PW auf dem Parkplatz Grünfeld in Jona SG hin und her. Wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilt, verwechselte der Jugendliche plötzlich das Gas- mit dem Bremspedal und prallte mit dem geliehenen Auto gegen die dort stehenden Betonblöcke.

Am Auto entstand Totalschaden. Der Schadenssumme beläuft sich auf mehrere tausend Franken. Die beiden Männer müssen sich nun vor der zuständigen Staatsanwaltschaft respektive der Jugendanwaltschaft des Kantons St.Gallen verantworten.

Auto rutschte 25 Meter auf dem Dach

In der Nacht auf Sonntag verunfallte noch ein weiterer Junglenker. Der 18-Jährige war gegen 23.30 Uhr von Goldingen in Richtung Bürg auf der Dorfstrasse unterwegs, als er auf Höhe Schwärzi in einer Rechtskurve die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. Dabei geriet das Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und prallte in die rechte Leitplanke.

Wie die Kantonspolizei St. Gallen schreibt, korrigierte der Lenker folglich sein Auto nach rechts. Dadurch überquerte es die gesamte Fahrbahn sowie das Trottoir, geriet gegen das angrenzende Wiesenbord und überschlug sich. Schlussendlich rutschte das Auto auf dem Dach rund 25 Meter weiter, bis es schliesslich stehen blieb.

Durch den Unfall wurden der Lenker und seine drei Begleiter leicht verletzt und mussten mit der Rettung ins Spital überführt werden. Am Auto entstand Sachschaden von mehreren tausend Franken. Der Drittschaden beträgt ebenfalls mehrere tausend Franken.

(juu)