Ricken SG

10. Juni 2019 17:48; Akt: 10.06.2019 17:48 Print

18-Jähriger mit 133 km/h in 80er-Zone erwischt

Am Sonntag zog die Kapo SG in Ricken mehrere Lenker mit überhöhter Geschwindigkeit aus dem Verkehr. Zum Teil waren die Autofahrer über 50 km/h zu schnell.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Sonntagabend auf der Rapperswilerstrasse in Ricken SG wurden mehrere Verkehrsteilnehmer mit stark überhöhter Geschwindigkeit geblitzt. Wie die Kantonspolizei St. Gallen schreibt, wurden die Messungen ab 20 Uhr rund eine Stunde lang durchgeführt.

Dabei mussten vier Lenker ihren Fahrausweis auf der Stelle abgeben. Der Schnellste von ihnen war ein 18-jähriger Mann, der statt der erlaubten 80 km/h 133 Stundenkilometer auf seinem Tacho hatte. Aber auch ein 67-Jähriger und ein 32-Jähriger waren massiv zu schnell unterwegs. Wie die Polizei mitteilt, hatten die beiden jeweils 128 und 129 km/h drauf. Etwas langsamer, aber dennoch viel zu schnell war eine 39-jährige Frau unterwegs. Sie passierte die Kontrolle mit 121 km/h.

Über 30 Mal wegen Ruhestörungen ausgerückt

Doch die Kapo SG musste nicht nur wegen Verkehrsrowdys ausrücken. Im Zeitraum zwischen Freitagabend und Montagmorgen mussten die Polizisten über 30 Mal wegen Ruhestörungen vor Ort gehen. Während einige Meldungen erst in den frühen Morgenstunden eingingen, meldeten sich andere Bürger schon vor 22 Uhr bei der Kantonalen Notrufzentrale.

Deshalb appelliert die Polizei zu Rücksicht und Verständnis: «Mit etwas Rücksicht auf der einen und etwas Verständnis auf der anderen Seite ist es erfahrungsgemäss oftmals möglich, auf Polizeieinsätze zu verzichten. Ein wahres Wundermittel kann manchmal schon sein, das persönliche Gespräch mit der anderen Partei zu suchen.» Es sei schliesslich bekannt, dass die warme Jahreszeit dazu führe, dass sich vermehrt Leute länger im Freien aufhalten würden.

(juu)