St. Margrethen SG

09. Dezember 2019 12:03; Akt: 09.12.2019 15:51 Print

19-Jähriger schrottet Maserati auf Kreuzung

Am Sonntagabend kam es in St. Margrethen zu einer Kollision, an der zwei junge Autofahrer beteiligt waren. Zwei Personen wurden beim Unfall leicht verletzt.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein 22-jähriger Autofahrer war mit einer 19-jährigen Beifahrerin am Sonntag kurz nach 20 Uhr auf der Parkstrasse in St. Margrethen unterwegs in Richtung Au. Bei der Verzweigung in die Bahnhofstrasse überquerte er die Kreuzung. Gleichzeitig näherte sich rechts von ihm der Maserati eines 19-Jährigen, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Montag in einer Mitteilung schreibt.

Dieser kollidierte in der Folge mit der rechten Seite des Mercedes des 22-Jährigen. Dadurch drehte sich der Wagen und prallte in einen Metallpfosten.

Autos waren 120'000 Franken wert

Aufgrund der auslaufenden Flüssigkeit wurde die örtliche Feuerwehr zur Strassenreinigung aufgeboten. Der 22-Jährige sowie seine 19-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt und von der Rettung ins Spital gebracht.

Der Sachschaden beträgt laut der Polizei rund 120'000 Franken. Beide Autos erlitten durch den Unfall Totalschaden. Wobei dies beim Maserati Schaden von rund 80'000 Franken heisst, beim Mercedes die Hälfte.

(maw)