Mann liebt Teenager

11. September 2013 08:37; Akt: 11.09.2013 09:18 Print

34-Jähriger fakte Heirat mit 14-Jähriger

Ein Mann soll eine Jugendliche gestalkt haben: So gab er sich auf Visitenkarten als ihr Ehemann aus. Nun steht er vor dem Kreisgericht Rorschach.

storybild

Auf Netlog lernte der 37-Jährige die 14-Jährige kennen. (Fotomontage/Symbolbild: key)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Vor dem Kreisgericht Rorschach wird am Mittwoch ein bizarrer Fall verhandelt: Ein damals 34-jähriger Mann soll ein 14-jähriges Mädchen über Monate gestalkt haben. Laut Anklage lernte er das Mädchen im Herbst 2010 auf der Online-Community Netlog kennen. Danach trafen sich die beiden mehrmals in der Realität, wobei es weder zu Gewalt noch sexuellen Kontakten kam.

Doch dann soll der Mann zu absonderlichen Methoden gegriffen haben: Er fertigte Visitenkarten an, auf denen sein Name und der des Mädchens mit einem Bindestrich verbunden waren – als seien sie verheiratet. Diese gefälschten Visitenkarten streute der Mann unter anderem in einer Kirche, in der die Mutter des Mädchens tätig war. Zudem legte er in den Briefkasten des Elternhauses des Mädchen einen Zeitungsartikel mit dem Titel «Mann missbraucht Mädchen». Obendrein drohte er, den Bruder des Mädchens mit dem Messer anzugreifen.

Neigung zu pubertierenden Girls

Ein psychologisches Gutachten bescheinigt dem Mann eine Hebephilie, eine sexuelle Neigung zu pubertierenden Mädchen. In der Untersuchung hatte er ausgesagt, er wolle aus Angst vor Aids eine Jungfrau heiraten. Die Staatsanwaltschaft hatte den Mann per Strafbefehl wegen Nötigung und Verleumdung zu einer Geldstrafe verurteilt. Dagegen erhob er Einsprache.

(upz/20 Minuten)