St. Gallen

04. Juli 2014 14:24; Akt: 04.07.2014 14:24 Print

Abendessen komplett in Weiss

Am Samstag findet auf dem Gallusplatz in St. Gallen das zweite «Weisse Dinner» statt. Jeder, der in Weiss erscheint kann am geselligen Abendessen teilnehmen.

storybild

Das Weisse Dinner 2013 in St. Gallen

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Bei diesem Treffen geht es um den Austausch untereinander», sagt eine der drei Organisatorinnen, Sabrina Spahn. Zum zweiten Mal organisiert der Verein «Weisses Dinner Sankt Gallen» das Abendessen in Weiss. «Die Veranstaltung ist für jeden gratis», so Spahn. Die Teilnehmer müssen jedoch ihr Abendessen sowie Tische und Zubehör selber mitbringen. «Die einzige Voraussetzung, die wir stellen, besteht darin, dass die Besucher in Weiss erscheinen müssen. Das heisst Tischdecken, Servietten und Kleider müssen alle weiss sein», so die 30-Jährige.

Konzept aus Frankreich

«Im letzten Jahr hatten wir rund 300 Personen in allen Altersklassen. Unser jüngster Besucher war gerade mal drei Monate alt, der Älteste 87 Jahre», sagt Spahn stolz. Die Organisatorinnen stellen klar, dass ihre Veranstaltung keinen kommerziellen Zweck verfolgt, sondern rein dem Vergnügen dient.

Als Ursprung der Veranstaltung wird der Sommer 1988 in Paris genannt, als ein gewisser François Pasquier seine überfüllte private Gartenparty spontan in den nahegelegenen Bois de Boulogne verlegt haben soll.

(jeh)