Schweinegrippe

23. Dezember 2010 16:53; Akt: 23.12.2010 16:54 Print

Alle Rekruten und Kader in Urlaub entlassen

Nach der Schweinegrippe in die Ferien: Alle Angehörigen der Infanterie RS 11 in Herisau sind am Donnerstag in den Weihnachtsurlaub geschickt worden.

storybild

Die Kaserne in Herisau, wo die Rekruten erkrankten. (Bild: Keystone)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Entwarnung in Herisau. Die Schweinegrippe scheint überstanden, sämtliche Soldaten und auch das Kader können nach Hause. Dies teilte das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) mit.

Laut VBS klagten seit Dienstag vergangener Woche rund 100 Rekruten der Infanterie RS 11 St. Gallen über Grippesymptome. Zwei Erkrankte wurden im Spital, 66 vorübergehend auf der Krankenabteilung in Herisau stationär behandelt.

Der Oberfeldarzt hatte am Montag für die Infanterie RS 11 eine Ausgangssperre von drei bis vier Tagen angeordnet, um weitere Ansteckungen zu vermeiden.

(sda)