Samedan GR

06. Februar 2019 11:45; Akt: 12.03.2019 09:43 Print

Alle wollen dieses Video gedreht haben

Das Video von einem Hirsch auf einem verschneiten Waldweg geht derzeit viral. Mal heisst es, das Tier sei in Uri gesehen worden, mal in Frankreich. Zum Erstaunen des Urhebers.

Samedan, 2. Februar 2019 um 9 Uhr: Leser-Reporter Beda Biert begegnet einem Hirsch.
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Als ich am Samstagmorgen zwischen Samedan und Bever am Schneeräumen war, begegnete ich diesem prächtigen Hirsch», erzählt Leser-Reporter Beda Biert. Der 27-jährige Dachdecker zückte sein Smartphone und zeichnete die Szene auf. «Ein paar Sekunden später drehte sich der Hirsch ab und ging ganz entspannt wieder Richtung Wald.» Nach einem kurzen Stück stoppte das Tier noch einmal und blickte zu Biert zurück. Dieser ist noch immer ganz verzaubert: «Ein unglaubliches Erlebnis, mit dem ich nicht gerechnet hatte.»

Das Staunen sollte Biert auch später nicht vergehen. «Ich postete das Video in unserem Arbeits-Chat und von dort aus verbreitete es sich offenbar rasch», so der Bündner. Wenig später tauchte es auf Instagram auf. Das Video sei am Sonntag in St. Moritz aufgenommen worden, heisst es dort nun fälschlicherweise.

Von Uri bis Frankreich

Doch es kommt noch besser, denn auch auf Facebook macht das Video die Runde: Der Hirsch sei in Göschenen UR gesehen worden, schreibt nun jemand dazu. Und damit nicht genug. Biert: «Später habe ich es auch noch auf einer französischen Seite entdeckt, wieder mit einer neuen Angabe.»

Über soviel Dreistigkeit kann sich der 27-Jährige nur wundern: «Offenbar gibt es viele Leute, die sich ein solches Erlebnis herbeisehnen», sagt er. Für einen Jäger beispielsweise sei eine solche Begegnung ein absoluter Traum. «Aber dass man ein fremdes Video dann als das eigene ausgibt, finde ich schon ziemlich dreist.»

Hirsch in Bergün

Eine tierische Überraschung erlebte neulich auch das 20-Minuten-WEF-Team spätabends auf dem Heimweg zur Unterkunft in Bergün. Mitten im Ort stiess es auf einen grossen Hirsch. Die Zürcher Journalisten waren ab so viel Natur sichtlich beeindruckt.

Ein Hirsch streift spätabends durch Bergün GR. (Video: dk)

(20 Minuten)