ClauWau

29. November 2015 16:14; Akt: 29.11.2015 16:14 Print

Appenzeller sind die besten Chläuse der Welt

An der kuriosen Weltmeisterschaft der Samichläuse in Samnaun GR haben am Samstag vier Appenzeller den Titel geholt. Fondue und Alpenbitter sollen den Sieg forciert haben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die 15. Ausgabe des skurrilen Anlasses mit dem Namen ClauWau vermeldete einen Teilnehmerrekord, wie die Organisatoren am Sonntag mitteilten. 128 Teilnehmer aus fünf Ländern (Norwegen, Polen, USA Österreich und Schweiz) traten zum Wettkampf an. Dieses Jahr ging der Titel an das Team Appenzeller Power-Chläuse, bestehend aus Andreas Gerner, Christian Fitzi, Nick Zimmer und Eric Wirth.

Sie bewiesen sich unter anderem im Schneetöff-Rennen, beim Geschenkli-Dunking und im Kaminklettern. Die Disziplinen sollten die Weihnachtsmänner und -frauen in Sachen Kreativität, Geschicklichkeit, Sportlichkeit, Schnelligkeit und vollbärtigem Charme fordern, so wie es vom modernen Nikolaus verlangt würde, schreibt das OK.

Fondue und Appenzeller

Die Appenzeller Power-Chläuse meisterten die verschiedenen Aufgaben am besten und holten den Titel. Laut den Organisatoren spielte dabei offenbar eine Rolle, dass sie ihre Vorliebe für Appenzeller Alpenbitter zelebrierten und Fondue von zu Hause mitbrachten.

(sda/tso)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • karin am 30.11.2015 06:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich mal was lustiges

    toll das es so etwas gibt. Denn auf dieser Welt hört mann im Moment nur traurige Nachrichten. Darum tut so eine Auflockerung mal gut. ClauWau finden ich toll. Ich gratuliere den vier chläusen aus appenzell ganz herzlich,und macht weiter so.

  • Ausserrhoder am 29.11.2015 19:04 Report Diesen Beitrag melden

    Klarstellung

    Ich möchte noch klarstellen, dass Innerrhoden dafür bekannt ist, den grössten Chläuseanteil der Schweiz zu haben. Bitte nicht mit AR verwechseln.

    einklappen einklappen
  • Chläus am 29.11.2015 17:51 Report Diesen Beitrag melden

    Wen wundert`s?

    Kein Wunder, im Appenzellischen hat es auch mit Abstand am meisten Chläuse landauf und landab. Die Auswahl ist daher auch entsprechend riesig.

Die neusten Leser-Kommentare

  • karin am 30.11.2015 11:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Silvester chläuse

    Ja die appenzeller haben auch noch den schönen brauch ,das alte Silvesterchlausen. Darum haben sie so viel chläuse. Der findet immer im Januar statt lockt auch immer sehr viele Leute an, wo zuschauen.

  • karin am 30.11.2015 06:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Endlich mal was lustiges

    toll das es so etwas gibt. Denn auf dieser Welt hört mann im Moment nur traurige Nachrichten. Darum tut so eine Auflockerung mal gut. ClauWau finden ich toll. Ich gratuliere den vier chläusen aus appenzell ganz herzlich,und macht weiter so.

  • Katie Ratie am 29.11.2015 19:45 Report Diesen Beitrag melden

    Wetterschmöcker oder Chläuse

    also die besten Samichläuse sind und bleiben die Wetterschmöcker...denn laut ihnen findet das Wetter auch am 6. Dez. statt, weil die Ameisen geschwollene Knie hatten

  • Ausserrhoder am 29.11.2015 19:04 Report Diesen Beitrag melden

    Klarstellung

    Ich möchte noch klarstellen, dass Innerrhoden dafür bekannt ist, den grössten Chläuseanteil der Schweiz zu haben. Bitte nicht mit AR verwechseln.

    • Nebenhoder am 02.12.2015 09:14 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Ausserrhoder

      Die meisten und grössten Chläus wirken in Bern

    einklappen einklappen
  • Chläus am 29.11.2015 17:51 Report Diesen Beitrag melden

    Wen wundert`s?

    Kein Wunder, im Appenzellischen hat es auch mit Abstand am meisten Chläuse landauf und landab. Die Auswahl ist daher auch entsprechend riesig.