Kirchberg SG

11. Februar 2019 05:44; Akt: 11.02.2019 11:05 Print

Aus welchem Werbespot kennen Sie diese Villa?

In Kirchberg SG steht eine Jugendstil-Villa zum Verkauf. Ihren Namen Roseck verdankt sie dem prächtigen Rosenbestand im Garten. Kostenpunkt: 2,3 Millionen Franken.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das Grundstück
Rosen und Springbrunnen

«Auf den Spuren von Rosamunde Pilcher in heimischer Umgebung», so wird die Immobilie angepriesen. Die Villa liegt auf einer Anhöhe in Kirchberg SG. Auffallend ist die grosse Parkanlage um das Gebäude. «Der alte Baumbestand – Zeitzeuge vergangener Epochen – und die vielen Rosengewächse aus unterschiedlichsten Züchtungen, versetzen einen beinahe in die Filmszenerie von Rosamunde Pilchers Geschichten in Grossbritannien», heisst es in der Beschreibung der Immobilienfirma Hugo Steiner AG, die das Objekt betreut. Die Grundstücksfläche beträgt 1355 Quadratmeter. Highlight im Garten nebst den Rosen: der Springbrunnen.

Geschichte
Name ist Programm

Die Villa Roseck wurde 1907 im Auftrag des Textilfabrikanten Paul Huber von Adolf Gessert errichtet. Ihren Namen verdankt sie dem Rosenbestand im Garten. Dies soll auch die Lieblingsblume der Gattin des Hausherrn gewesen sein. Das Rosen-Element findet sich auch in zahlreichen Verzierungen in der Villa.

Die Immobilie verfügte von Beginn an über eine Zentralheizung und wurde laufend behutsam renoviert und restauriert, zuletzt im Jahr 2013.

Die Villa
Kulisse für Werbespot

«Die Wohnfläche beträgt 290 Quadratmeter auf insgesamt drei Etagen und zehn Zimmer verteilt», so Makler Fabrizio Facchin. Sie hat zwei Eingänge und diverse Kellerräume. Einer dieser Räume ist nur von Aussen zugänglich. Bereits die Eingangshalle zieren kunstvolle Wandgemälde. Das Erdgeschoss bietet zwei geräumige 3,3 Meter hohe Zimmer über die gesamte Hausbreite. Das Besondere sind die vielen Fenster und ein kunstvoller Wintergarten. Zum Balkon gelangt man durch eine alte, mit Glas verzierte Tür. Von dort aus führt eine Treppe in den Garten. Auf der gegenüberliegenden Seite der Diele liegt die grosse Küche.

Das Obergeschoss ist laut Facchin prädestiniert dazu, als privater Rückzugsort genutzt zu werden, etwa als Schlaf-/Wohnbereich mit Ankleide und Bad en suite. Ein zusätzliches Zimmer könne als Bibliothek oder als Home-Office dienen.

Das Dachgeschoss ist in vier Zimmer aufgeteilt (eines davon hat zwei Lavabos). Diese Zimmer wären geeignet als Kinder- oder Gästezimmer.
Das Zimmer mit den zwei Lavabos und die Küche haben im Jahr 2011 der Firma Wernli als Werbekulisse gedient:


Wernli-Werbespot aus 2011. (Video: Youtube/Wernli)

Das Besondere
Regionale Bedeutung

Die Jugendstil-Villa steht auf der Liste «Kulturgüter regionaler Bedeutung», die der Schweizer Kulturgüterschutz (KGS) führt. Laut Experten gehört sie sogar zu den schönsten Jugenstilvillen der Schweiz.

Das gesamte Interieur wurde im Originalzustand hervorragend erhalten. So etwa die eigens gestalteten Wandverkleidungen, restaurierte Tapeten, Stuckdecken, Malereien, Deckenleuchten, und massgefertigte Möbel. Bemerkenswert sind auch die Kunstwerke aus Schmiedeisen oder die filigranen Blumenverzierungen auf Glasflächen.

Zum Schluss
Bedingungen und Kaufpreis

Die Liegenschaft ist laut Facchin vielfältig nutzbar und eignet sich etwa als Familienresidenz oder als kombinierter Wohn-/Firmensitz. Kostenpunkt: 2,3 Millionen Franken. «Weitere Sanierungen und Umbauten sind möglich, müssten allerdings denkmalgerecht erfolgen», so Facchin. Ihr grundsätzliches OK hat die Denkmalpflege bereits zum Bau einer Doppelgarage gegeben.

Derzeit stehe die Villa leer und warte nur noch auf ihren neuen Besitzer. Dieser könnte theoretisch schon morgen einziehen...

(taw)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ... am 11.02.2019 06:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    schöne Werbung für Immobilienfirma

    Einfach nur Werbung! Was bezahlt euch die Immobilienfirma für diesen Beitrag?

    einklappen einklappen
  • B. Worbener am 11.02.2019 06:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Paid Post

    Schön... Werbung. Als Paid Post kennzeichnen!

  • Lien am 11.02.2019 06:37 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Atemberaubende Schlagzeile

    Oh, ein grösseres Haus steht zum Verkauf. Ich ringe mit der Ohnmacht.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Werni am 11.02.2019 13:13 Report Diesen Beitrag melden

    Steht schon ein paar Jahre zum Verkauf

    ... leider sind die Nachbarn recht Nahe und die Heizung muss wohl im Winter auf vollen Touren laufen und trotzdem wird nicht richtig warm, mit nachrüsten ist das so eine Sache, wenn der Heimatschutz seine Finger im Spiel hat und Kirchberg SG ist leider auch eine Steuerhölle ... schade, die Aussicht dort oben ist wirklich toll und ruhig ist auch.

  • G. Winter am 11.02.2019 11:59 Report Diesen Beitrag melden

    Denkmalschutz?

    Draussen hui innen zu Holz lastig mit wenig Charme ausser das Arbeitszimmer könnte man vieleicht belassen. Braucht wahrscheinlich noch mal eine Million um es innen herzurichten aber immer noch ein Schnäppchen wen man es mit den Preisen von Penthouse's vergleicht.

  • schön am 11.02.2019 11:21 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    villa

    Mal schauen, ob das RAV mir das finanziert.

    • Jochen am 11.02.2019 11:28 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @schön, das RAV?

      Das Versicherung muss aber das den Geld zusammenhalten.

    einklappen einklappen
  • Rentner Röschu am 11.02.2019 10:21 Report Diesen Beitrag melden

    Wer macht mit?

    Da könnte man eine kleine nette WG gründen für 50+ Jahrgänge die nicht alleine sein wollen. Zusammen lästern über die Rot/Grünen macht mehr Spass.

    • plagi am 11.02.2019 10:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rentner Röschu

      bin sofort dabei. Hatte den gleichen Gedanken. Das gäbe die perfekte Altersresidenz. :-) Gruss

    • @Rentner Röschu am 11.02.2019 10:40 Report Diesen Beitrag melden

      Keine Trudis, Vrenis und Uschis

      Und keine Frauen, die vergiften das WG-Klima!

    • Christoph Paul am 11.02.2019 19:23 Report Diesen Beitrag melden

      Dabei, mit 1/4tel Anteil

      Ich denke ich könnte da mitmachen, wie kann ich dich erreichen ???

    • fredi gurtner am 12.02.2019 09:07 Report Diesen Beitrag melden

      Rentner Röschu

      Bravo Röschu, mit Frauen ist der Krach vorprogrammiert. Es ginge nicht lange und jede würde eine Zicke sein und niemandem etwas gönnen. Kennt man ja

    einklappen einklappen
  • Reto Kleinstein am 11.02.2019 09:51 Report Diesen Beitrag melden

    Denkmalschutz ja sicher

    Finger weg wer schon mal mit denen zu tun hatte weiss was es an Nerven und Geld kostet. Nein danke nicht mal zum halben Preis.