Weltgrösste Schweizer Fahne

01. August 2019 17:38; Akt: 01.08.2019 17:57 Print

«Das ist immer ein Highlight, das ist Heimat»

Nachdem am Vortag das Ausrollen der weltgrössten Schweizer Fahne am Säntis abgebrochen werden musste, startete am Donnerstag ein neuer Versuch – mit Erfolg.

Auf der Schwägalp versammelten sich heute hunderte Menschen, um das Spektakel am Säntis zu beobachten. Die Besucher sind begeistert. (Video: mwa)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Am Donnerstagmorgen hat man auf dem Säntis mit dem Ausrollen der weltgrössten Schweizer Fahne begonnen. Man habe sofort losgelegt, als man das Okay vom Wetterdienst erhalten habe, sagt Andreas Marty, Sprecher der Säntis-Schwebebahn AG, auf Anfrage von 20 Minuten. Kurz vor 12 Uhr dann die freudige Bestätigung: Das Ausrollen hat geklappt und die Fahne hängt in voller Pracht – bisher sogar ohne Riss.

Umfrage
Was halten Sie von der Fahnen-Aktion am Säntis?

Am Vortag hingegen musste die Aktion abgebrochen werden. Die XXL-Fahne hätte eigentlich am Mittwoch um 13.30 Uhr an der Säntiswand über der Schwägalp hängen sollen. Dazu kam es aber nicht. Wegen Regen und Nebel konnte die Fahne nicht entrollt werden.

«Das ist immer ein Highlight, das ist Heimat»

«Dieser Event ist immer ein Highlight.»

Umso grösser die Begeisterung bei den Leuten, als am Donnerstag das 80 mal 80 Meter grosse Quadrat an der Bergwand hing. Etwa zweieinhalb Stunden waren rund 24 Höhenarbeiter mit der Befestigung beschäftigt. Der Aufwand scheint sich gelohnt zu haben: «Das Ambiente ist herrlich schön. Wir werden noch etwas bleiben und den Ausblick auf die Schweizer Fahne geniessen», sagt Josef Benz, einer der Besucher auf der Schwägalp. «Dieser Event ist immer ein Highlight. Das ist einfach die Schweiz. Das ist unsere Heimat», meint Peter Frei, ein weiterer Gast. Auch das junge Publikum hat Spass: «Wir haben einen Feldstecher dabei und konnten so sehen, wie die Arbeiter über die Fahne geklettert sind», so der siebenjährige Darian.

Der Organisator ist ebenfalls zufrieden: «Das Wetter hat gepasst, die Leute waren motiviert und das Endresultat ist perfekt», sagt Ignaz Giger, Mitorganisator des Events. Die Stimmung bei den Leuten sei eigentlich immer positiv gewesen. Einzig als der Abbruch am Mittwoch bekannt wurde, sei eine gewisse Enttäuschung aufgekommen.

Dieses Jahr soll die Fahne halten

Die Hoffnung ist gross, dass die Fahne dieses Jahr ganz bleibt. In den Vergangenheit sorgte sie aufgrund einiger Pannen immer wieder für Gesprächsstoff: Wegen starker Winde zerriss die 700 Kilogramm schwere Fahne mehrmals an den scharfen Felskanten des Säntis. «Wir haben diesbezüglich immer wieder neue Vorkehrungen getroffen und glauben, dass sie dieses Jahr halten könnte.»

Die Organisatoren des Events sind zufrieden. (Video: mwa)

In einer Medienmitteilung machen die Organisatoren noch einmal darauf aufmerksam, dass man für 99 Franken einen Quadratmeter der Fahne erwerben kann. Als «Pate» der grössten 1. Augustfahne würde man so dazu beitragen, dass die Tradition auch die nächsten Jahre bestehen bleibt.

(mwa/juu)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Katrin am 01.08.2019 11:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Zuversichtlich

    Ich drücke die Daumen und wünsche allen einen unfallfreien 1. August

    einklappen einklappen
  • oski. am 01.08.2019 11:20 Report Diesen Beitrag melden

    Hopp Schwiiz.

    Wunderschön. Bekomme Hühnerhaut, und hab Tränen in den Augen. Ich liebe meine CH, das tollste Land der Welt.

    einklappen einklappen
  • Serky am 01.08.2019 11:52 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Secondo

    Als ein Eingebürgerter bin ich Stolz auf unsere Fahne und wünsche allen einen wunderschönen Tag.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Heritage am 06.08.2019 06:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Brüskieren

    Wie lange man das wohl noch darf ohne unsere ausländische Mitbewohner zu brüskieren?

  • Leser am 02.08.2019 19:08 Report Diesen Beitrag melden

    @Martial2 ein 70 Jähriger

    @Martial2 ein 70 Jähriger. Vom Meer aus über die Schweiz schimpfen ist nicht schwer, wenn man am Meer liegt und jeden Monat seine AHV bekommt aus der Schweiz.

    • Leser am 02.08.2019 20:43 Report Diesen Beitrag melden

      Zitat Martial2 eben ein Rentner am Meer

      Zitat Martial2 @Leser Der Leser ist dermassen doof der kann nicht ein Mal richtig lesen...Ich habe "Gag" geschrieben, Sie haben sicher keine Ahnung davon! @Leser Sie haben es aber lesen können ohne Problem schon mein Vorteil

    • Mann am 02.08.2019 20:45 Report Diesen Beitrag melden

      @Martial2

      Zitat Martial2 @Mann Das ist unser Kapital, unser Anwesen, Unser Boot und unser Benz... Alles klar jetzt? @Mann Bin nicht mal Neidisch auf das.

    • Martial2 am 02.08.2019 20:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Leser

      Sind Sie noch nicht fertig damit, sind Sie dermassen ungebildet und einfältig? Frönen Sie lieber andere Hobbys falls Sie welchen haben, und belästigen die Menschen auf Ihren fiesen Art nicht mehr... So habe geschlossen!!

    • Leser am 02.08.2019 20:57 Report Diesen Beitrag melden

      @Martial2

      Muss ich fertig sein damit. Muss ich ungebildet sein, nur weil Sie es denken? Es ist ein schönes Hobby. Ich laufe gerne auf einen Berg. Ich mache gerne Bilder von der Natur fahre gerne Velo wie heute Morgen zwei Stunden. Laufe gerne mit meinem Hund auch 2 Stunden. Ist es wirklich Belästigung es ist nur eine freie MEINUNG von mir, die Sie nicht vertragen können mit Ihren 70 Jahren. Wünsche ein wunderschönes Wochenende und stressfreies Leben am Meer mit Ihrer Frau

    • Leser am 03.08.2019 10:34 Report Diesen Beitrag melden

      Zitat Martial2 sein wahre Charakter

      @Leser Da könnt ihr den wahre Charakter von der Person erkennen. Zitat Martial2 @Baslerin Aber Basel ist eine Kunststadt mit wichtigeren Sehenswürdigkeiten als nur eine schweizer Fahne. Das war meine zweite Heimat

    • Leser am 03.08.2019 10:41 Report Diesen Beitrag melden

      Das hat der Martial2 70 Jährige

      Das hat der Martial2 70 Jährige Schweizer Rentner vergessen. Man sollte als 70 Jähriger schon wissen. Das man auch im Internet mehr Anstand zeigen sollte. Ein 70 Jähriger sollte schon mit dem guten Beispiel vorangehen, oder etwa nicht ?

    • Leser am 03.08.2019 10:47 Report Diesen Beitrag melden

      70 Jahre Schweizer Rentner

      Man kennt ja das Gesicht nicht und der ganze Kopf. Mit über 70 Jahre Schweizer Rentner vom Meer. Ich habe noch volles graues Haar, das wird täglich geduscht und gepflegt. Der Mann sollte besser seine Gedanken täglich pflegen um zu erkennen das man nicht jeden angreifen kann auch im Internet.

    • Leser am 03.08.2019 10:57 Report Diesen Beitrag melden

      Martial2 über 70 Jährige Schweizer

      Martial2 über 70 Jährige Schweizer bestellt sicher viele Basler Laeckerli. Basel ist ja seine zweie Heimat, aber Deutsch ist NICHT seine Muttersprache

    • Leser am 04.08.2019 14:59 Report Diesen Beitrag melden

      @Wurgel

      Wenn Sie genau lesen und nicht nur auf Ihr Handy schauen, würden Sie es erkennen was ich mit den Zitat meine. Denken und überlegen und auch erkennen, das die andere Person ein Alter Mann ist der am Meer liegt und nur die Finger auf die Schweiz zeigt. Wenn man Ihm zu nahe kommt mit der Wahrheit wird er unfreundlich und beschimpf einem. Vor solcher Person wie der über 70 Jährige ist, darf man kein Respekt zeigen, die Person hat es nicht verdient. Wer am im Ausland Wohnt und dann die Finger auf die Schweiz zeigt aber der Franken jeden Monat auf dem Konto hat, sollte besser den Mund weit auftun

    einklappen einklappen
  • Leser am 02.08.2019 17:58 Report Diesen Beitrag melden

    Habt ihr schon erkannt, der @Martial2 ein 70 Jähri

    Habt ihr schon erkannt, der @Martial2 ein 70 Jähriger Bluffer vom Meer. Der Mann kommt nur auf die Plattform um gewisse Leute zu Provozieren aber zum Artikel will er nicht wirklich etwas schreiben. Den Finger auf das Land Schweiz zeigen aber am Meer leben mit seinem Franken wo er besser Bluffen kann.

    • Mann am 02.08.2019 18:39 Report Diesen Beitrag melden

      Was denkt Ihr über das?

      Was denkt Ihr über das? Zitat Martial2 @Mann @Mann & Leser, es tut mir leid, aber Ihr seid dermassen primitiv, dass einen Benehmen Kurs dringend nötig wäre... Wenn was noch zum retten ist!!

    • Mann am 02.08.2019 18:47 Report Diesen Beitrag melden

      @Martial2 ein 70 Jähriger Bluffer

      @Martial2 ein 70 Jähriger Bluffer vom Meer. Ich der Mann lebt nicht am Meer, aber von den Zinsen wo mir mein Lotto Gewinn vor Jahren gebracht hat. Ich bin schon in der Rente und das seit 10 Jahren und das ohne das ich am Meer leben muss. Ich habe im Tessin eine Ferienwohnung wo ich vermiete und da kommt auch gutes Geld auf mein Konto. Jetzt bin ich 53 und kann gut leben. Ich habe eine gute Ausbildung gemacht auf der Bank. Möchten Sie noch mehr wissen.

    • Mann am 02.08.2019 18:49 Report Diesen Beitrag melden

      Martial2 der kein Anstand kennt

      Zitat, Martial2 @Mann dieser Mann ist dermassen einfallslos, langweilig und leider ziemlich primitiv... Der kann nur von Meer und Geld sprechen, weil er beides nicht hat... Schlimm sowas!

    • Mensch am 02.08.2019 20:29 Report Diesen Beitrag melden

      Zitat, Martial2 Rentner ohne Anstand

      Martial2 hat ja selber mal in der Schweiz gelebt. Zitat, Martial2 am 01.08.2019 22:10 @Mensch Dieses Land ist nicht primitiv, sondern etwa die Hälfte der Kommentaren Schreiber, leider...! Zitat Martial2 @Mensch Das kann sein aber die Schweizer sind von Geburt auf Streithähne, dies aus Eiversucht, Missgunst und Neid nicht anders leben können. Alt wie die Welt!

    • Leser am 02.08.2019 21:17 Report Diesen Beitrag melden

      @Martial2

      @@Zitat Martial2 Der Leser ist dermassen doof der kann nicht ein Mal richtig lesen.. @Leser Sie haben es aber lesen können ohne Problem schon mein Vorteil.

    einklappen einklappen
  • Maya am 02.08.2019 11:59 Report Diesen Beitrag melden

    Toll, diese Fahne am Säntis

    Leider wohne ich zu weit weg, ich konnte mir nur die Bilder anschauen. Diese Idee finde ich super, und sie ist sogar Klimafreundlich. Was auch ich nicht mag ist diese ewige Knallerei. Man kann mit Worten oder Demos dem Klima nichts Gutes tun, sondern nur mit Taten. Wenn für jeden Anlass Ausnahmen gemacht werden bleibt alles wie gehabt. Nationalsatolz kann man auch ohne Feuerwerk haben. Gemütlich zusammen feiern und stimmige Dekorationen bringt auch tolle Genurtstagsstimmung.

  • k.sigi am 02.08.2019 09:20 Report Diesen Beitrag melden

    1. August

    Der 1. August ist eine staatlich verordnete Geldvernichtungs Maschinerie unnötig und sollte längst abgeschafft werden