SC Brühl

31. Mai 2011 22:06; Akt: 31.05.2011 22:11 Print

Bald Stadtderbys in der Challenge League?

von Simon Städeli - Der St. Galler Traditionsverein SC Brühl kämpft um den Aufstieg in die Challenge League. Dort winkt das Derby mit dem «grossen» FCSG.

storybild

Kickt Marc Zellweger (l.) bald in der Challenge League? Foto: kurt frischknecht

Zum Thema
Fehler gesehen?

Letztes Jahr spielte der SC Brühl noch in der 2. Liga. Jetzt steht plötzlich erstmals seit 1973 das Tor zur Challenge League offen. Heute Abend startet die Mission «Aufstieg auswärts» beim Berner Stadtverein FC Breitenrain. Beim SC Brühl ist die Vorfreude gross: «Wir haben ein sensationelles Jahr hinter uns und nun winkt uns diese einmalige Chance», erklärt Trainer Erik Regtop. Doch bei aller aufgekommenen Euphorie dämpft er die Erwartungen und meint: «Wir befassen uns noch nicht mit dem Aufstieg.» Nach einem Sieg gegen die Berner müsste nämlich noch ein zweiter Gegner aus dem Weg geräumt werden.

Um die Sensation trotzdem zu schaffen, hoffen die Brühler auf viel Unterstützung: «Beim Heimspiel am Sonntag rechne ich mit 4000 Zuschauern», sagt Regtop. Denn der SC Brühl schart eine immer grösser werdende Fangemeinde um sich – erst vor kurzem wurde der erste Fanklub ins Leben gerufen.

An Motivation dürfte es den Spielern nicht fehlen: Bei einem Aufstieg winkt nämlich das Stadtderby gegen den FC St. Gallen. «Das ist sicher eine grosse Motivationsspritze», sagt Vizepräsident Richard Zöllig. Gegen den FCSG zu spielen, sei sicher für jeden Brühler Amateurfussballer ein Traum. Ganz speziell wäre das Stadtderby auch für FCSG-Urgestein und heutigen Brühler Captain Marc Zellweger (37).

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Kudi am 01.06.2011 11:45 Report Diesen Beitrag melden

    Finanziell tragbar??

    Schön wäre es, wenn der FC Brühl aufsteigen würde. Jedoch habe ich bedenken, ob es für den Club finanziell tragbar wäre. Spielerlöhne, Auswärtsspiele etc. verur- sachen hohe Kosten. Auch müsste das Kader verstärkt werden, um einigermassen mithalten zu können. Wenn der Erfolg ausfällt, fehlen auch plötzlich die Zuschauer. Alles Fragen, die man in die Waagschale werfen muss.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Kudi am 01.06.2011 11:45 Report Diesen Beitrag melden

    Finanziell tragbar??

    Schön wäre es, wenn der FC Brühl aufsteigen würde. Jedoch habe ich bedenken, ob es für den Club finanziell tragbar wäre. Spielerlöhne, Auswärtsspiele etc. verur- sachen hohe Kosten. Auch müsste das Kader verstärkt werden, um einigermassen mithalten zu können. Wenn der Erfolg ausfällt, fehlen auch plötzlich die Zuschauer. Alles Fragen, die man in die Waagschale werfen muss.

    • Fabian am 01.06.2011 15:42 Report Diesen Beitrag melden

      Genau überdenken

      Ich bin auch der Meinung, dass man genau überlegen muss, ob man aufsteigen und das finanzielle Risiko tragen will. Bei einem Aufstieg muss die Mannschaft verstärkt und zum Profitum übergegangen werden. M.E. ein heikler Entscheid, der genau überdacht werden muss.

    • Päsci am 01.06.2011 23:26 Report Diesen Beitrag melden

      SG ole

      der Club heisst SC Brühl - auch als FCSG Fan freut man sich auch wenn hier eine Rivalität herrscht. Ehhhh Sanggalle ole!

    • SCB-FAN am 03.06.2011 09:54 Report Diesen Beitrag melden

      Hinweis

      Lieber Kudi Es heisst nicht FC Brühl, sondern SC Brühl :-)

    • kudi am 03.06.2011 11:37 Report Diesen Beitrag melden

      Verwechslung

      Dass ich den SC Brühl als FC betitelte, finde ich nicht so tragisch. Tragischer wird es, wenn der SC Brühl bei den 6 absteigenden Teams ist und dazu noch mit finanziellen Problemen zu kämpfen hat. Man überlege sich genau was auf den Club zukommt. Spielerkäufe, Spielerlöhne, Auswärtsspiele ganze Schweiz und sollte man nicht bei den vorderen 10 mitmischen können, werden auch die Zuschauerzahlen rasch schwinden. Also alles gut überlegen.

    • jürg kummer am 04.06.2011 08:36 Report Diesen Beitrag melden

      Risiko ?

      aber wenn sie absteigen sind sie dann schon mal in der 1.liga promotion.....einfacher als dieses jahr über einen aufstieg in die chl kommt man dort nicht mehr rein. finanziell gesehen gibt es ja auch in der ost-ch klubs,die vernünftig sind.

    • Eagle am 04.06.2011 12:41 Report Diesen Beitrag melden

      Finanzen

      Berechtigte Frage. Das würde für die Vereinsleitung zur grossen Herausforderung. Denke aber, dass diese mit beiden Beinen auf dem Boden tehen.

    einklappen einklappen