Rapperswil-Jona SG

18. März 2018 15:38; Akt: 18.03.2018 16:35 Print

Beim Finale begann die Hallen-Decke zu brennen

Am Samstagabend brach in Jona während eines Tischtennis-Turniers ein Brand an der Decke der Turnhalle aus. Rund hundert Personen mussten evakuiert werden.

Beim Tischtennis-Turnier in Rapperswil-Jona SG brannte plötzlich die Decke der Turnhalle. (Video: Simon Grässle)
Zum Thema
Fehler gesehen?

«Als ich an die Decke schaute, sah ich plötzlich Flammen», berichtete Leserreporterin Annina Häusli am Sonntag gegenüber 20 Minuten. So etwas habe sie bei einem Turnier noch nie erlebt. In der Sporthalle Grünfeld in Rapperswil-Jona SG brach am Samstagabend 20.10 Uhr während eines Tischtennis-Turniers ein Mottbrand aus, wie die Kantonspolizei St. Gallen bestätigt.

Umfrage
Mussten Sie auch schon einmal evakuiert werden?


Die Feuerwehr war innerhalb von 10 Minuten am Einsatzort und konnte den Brand rasch löschen. (Video: Leser-Reporter)

Flüssiger Kunststoff tropfte von der Decke

«Ausgebrochen ist das Feuer genau während des Final-Spiels», so die 24-Jährige Sprecherin von Swiss Table Tennis weiter. Wahrscheinlich sei es ein Kurzschluss gewesen. Die Flammen hätten rund um das Licht an der Decke gelodert – dennoch brannte das Licht weiter. «Dann tropfte geschmolzener Kunststoff von der Decke, direkt auf die darunterliegenden Tische», erzählt sie weiter. Zum Glück habe an diesen Tischen gerade niemand gespielt, sonst hätte es jemanden treffen können. Bemerkt hätten es nicht alle sofort: «Zum Teil assen die Leute noch ihre Spaghetti.»

Adrian Schmid, OK-Präsident des Tischtennisclubs Rapperswil-Jona, reagierte rasch: «Ich habe gleich nachdem der Alarm losging die Feuerwehr informiert», so Schmid. Danach seien alle rund hundert Personen evakuiert worden. Die Spieler seien in die rundum gelegenen Gastwirtschaften geschickt worden, damit sie nicht frieren mussten. Es habe schon ein bisschen Aufregung gegeben: «Die Leute sind erschrocken. Aber wir sind froh, haben wir schlussendlich alles gut über die Bühne gebracht.» Verletzt wurde niemand.

Beim Finale brannte plötzlich die Hallen-Decke

Turnier am Sonntag fortgesetzt

Das Finalspiel wurde von den Organisatoren abgesagt und das Preisgeld für die Sieger unter den beiden Finalisten-Teams aufgeteilt. «Es ist sehr bedauerlich, konnten wir keine Siegerehrung durchführen», so Marc Schwitter, Vizepräsident des Tischtennisclubs Rapperswil-Jona. Das sei immer eine spezielle Sache, da die Spieler sich sonst keine grossen Ehrungen gewohnt seien.

Am Sonntag konnte das Turnier für die anderen Kategorien weitergeführt werden. «Es roch am Morgen schon noch sehr stark verbrannt», so Häusli. Dennoch sei man bei der Organisation froh darüber, dass wieder gespielt werden konnte. «Nachdem alle Abklärungen getroffen wurden, gab uns die Feuerwehr die Halle für Sonntag wieder frei», so Schmid. Laut der Kapo St. Gallen war ein technischer Defekt Ursache für den Vorfall. Wie die «Zürichsee-Zeitung» schreibt, war das Isolationsmaterial im Zwischenbereich des Dachs in Brand geraten. Der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden.

(lad)