Schwer verletzt

16. Dezember 2011 09:16; Akt: 16.12.2011 09:18 Print

Beim Parkieren im Bach gelandet

Fatale Verwechslung im thurgauischen Märwil: Ein Rentner tritt aufs Gas statt auf die Bremse. Er rollt 70 Meter ein Bord hinunter und landet in einem Bach.

storybild

In diesem Bach endete die Irrfahrt des 79-Jährigen. (Bild: Kapo Thurgau)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der Selbstunfall habe sich am Donnerstagabend ereignet, teilt die Thurgauer Kantonspolizei am Freitag mit. Ein 79-Jähriger habe sein Auto in der Garage parkieren wollen. Beim Zurücksetzen des Autos sei er aufs Gas- statt aufs Bremspedal getreten.

Das Auto fuhr rückwärts über den Wendeplatz in ein Wiesenbord. Anschliessend rollte es rund 70 Meter über eine abschüssige Wiese und durch eine Waldböschung, bis seine Irrfahrt schliesslich in einem Bach endete.

Der 79-Jährige erlitt beim Unfall mittelschwere Kopfverletzungen. Er musste ins Spital gebracht werden. Sein Auto wurde stark beschädigt.

(rme)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • ein Automobilist am 16.12.2011 11:55 Report Diesen Beitrag melden

    Freude herrscht

    Das ist wieder ein fressen für viele Automobilisten, jeder Raser hat Freude

  • Heinrich Gretler. am 16.12.2011 11:16 Report Diesen Beitrag melden

    Alles Geld einziehen das möglich ist.

    ..und hat keine Schiffsnummer, das gibt eine Busse.

  • Martial Callair am 17.12.2011 14:58 Report Diesen Beitrag melden

    Ob das Bach nass war?

    Wo befindet sich schon wieder das Gaspedal? Rechts oder links? Das weisse ich gerade nicht mehr!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Martial Callair am 17.12.2011 14:58 Report Diesen Beitrag melden

    Ob das Bach nass war?

    Wo befindet sich schon wieder das Gaspedal? Rechts oder links? Das weisse ich gerade nicht mehr!

  • Verärgerter Autofahrer am 16.12.2011 12:13 Report Diesen Beitrag melden

    Sofort härter durchgreifen

    Schon wieder!!! Wann macht der Gesetzgeber endlich Nägel mit Köpfen? Allein heute (16.12.2011) sind drei Unfälle mit überalterten Fahrern in den Medien. Jetzt muss zwingend die amtsärztliche jährliche Untersuchung ab 65 und ab 70 mit zusätzlicher, erschwerter Fahrprüfung, Autobahn und Stadt in der Rushhour, vorgeschrieben werden. Ab 80 ist dann generell Schluss mit dem Motorfahrzeug führen. Nur so könne solche Unfälle vermieden werden.

    • Martial Callair am 17.12.2011 15:05 Report Diesen Beitrag melden

      Nicht nur die "alten Semester"

      Verärgerter..., wie stehts mit den Raser und die Jungautofahrer, die keine Ahnung haben von Vernunft und ihr Fahrzeug nicht einmal kennen. Diesen gehören den Fahrerausweis auf Probe bis sie 24 Jahre alt sind. Gerechtigkeit für Alle!

    einklappen einklappen
  • ein Automobilist am 16.12.2011 11:55 Report Diesen Beitrag melden

    Freude herrscht

    Das ist wieder ein fressen für viele Automobilisten, jeder Raser hat Freude

  • autofan am 16.12.2011 11:31 Report Diesen Beitrag melden

    pontiac

    schade um den schönen pontiac

    • Martial Callair am 17.12.2011 15:08 Report Diesen Beitrag melden

      Pontiac Bach ab

      autofan, auch ich bin Autofan, ich hatte mehre Ami's, jetzt fahre ich nur noch Mercedes und Jaguar. Eine schöne Alternative!

    einklappen einklappen
  • Heinrich Gretler. am 16.12.2011 11:16 Report Diesen Beitrag melden

    Alles Geld einziehen das möglich ist.

    ..und hat keine Schiffsnummer, das gibt eine Busse.