«Egoismus pur»

26. Oktober 2019 07:51; Akt: 27.10.2019 08:49 Print

Benziner-Porsche parkiert illegal auf E-Parkplatz

In einer Facebookgruppe teilte Vladlen Berthet ein Bild von Benzinern, die auf E-Parkplätzen parkierten. Er findet, das Verhalten zeige Faulheit und Arroganz.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als Vladlen Berthet vergangenen Montag vom Coop her kommend an der kantonalen Ausweisstelle in Frauenfeld vorbeiging, bemerkte er, dass Leute mit Autos mit Verbrennungsmotoren auf den für die Elektroautos vorgesehenen Parkplätzen parkierten. Diese verfügen über Ladekabel für E-Autos. «Ich war natürlich sofort verärgert über das Verhalten dieser Leute», sagt der 30-Jährige.

Umfrage
Haben Sie auch schon Ihr Verbrenner-Auto auf einem Parkplatz für Elektroautos parkiert?

Solche Situationen habe er schon ein paarmal beobachtet. Er selbst fährt ein Benzinauto, findet das Verhalten aber frech und arrogant: «300 Meter entfernt ist ein Coop, bei dem man parkieren könnte. Das zeugt von Faulheit. Für mich ist es so selbstverständlich, einen E-Parkplatz frei zu lassen, wie einer schwangeren Frau im Bus seinen Sitzplatz anzubieten.» In einer lokalen Facebook-Gruppe teilte er das Bild. Er glaube zwar nicht, dass sich die Leute dadurch ändern würden. Trotzdem hoffe er, dass so vielleicht die Stadt oder Bevölkerung darauf aufmerksam werde.

Neben einigen wütenden Reaktionen gibt es auch solche, die das Verhalten witzig finden. So kommentiert ein User: «Super Parkplatz, die sind immer frei! Ich parkiere immer dort, es sollte aber eine Super-Plus-Zapfsäule haben.» Andere teilen diese Meinung gar nicht: «Das wird noch ein Problem: Egoismus pur». Für viele ist zudem die gesetzliche Regelung nicht klar. So schreibt ein User, die grün eingefärbten Parkplätze seien weiss umrandet, was heisse, dass jeder dort parkieren dürfe. Es sei schliesslich nicht angeschrieben, dass Verbrenner verboten seien.

Falsches Parkieren darf gebüsst werden

Entgegen diesen Kommentaren dürfen gemäss dem Strassenverkehrsgesetz Bussen ausgestellt werden, wenn ein Auto mit Verbrennungsmotor auf einem für Elektroautos vorgesehenen Parkfeld steht. Wie Michael Roth, Mediensprecher der Kantonspolizei Thurgau erklärt, müssen die Parkfelder richtig signalisiert sein. «Ist das der Fall, ist es ebenso strafbar, wie wenn ein Auto mit Anhänger auf einem für Reisebusse vorgesehenen Parkfeld parkiert», führt er aus.

So steht bezüglich Bussen auf der Bussenliste in der Ordnungsbussenverordnung bei Nummer 254 für den ruhenden Verkehr: «Parkieren eines Fahrzeugs auf einem Parkfeld oder einem deutlich gekennzeichneten Belag, wenn diese Parkierungsfläche aufgrund der Signalisation nicht für diese Fahrzeugart bestimmt ist», sei zu büssen.

(del)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Chrigu am 26.10.2019 07:57 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wenn eAuto nicht läd?

    Das ist das Selbe, wie eAutos ohne zu laden parkieren

    einklappen einklappen
  • urs meyer am 26.10.2019 08:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    versuche Grünenlogik umzusetzen....

    ich gehe nach diesem Bericht davon aus, dass E - Autos auf Verbrenner Parkplätzen nichts zu suchen haben.

    einklappen einklappen
  • Freakish Cord am 26.10.2019 08:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Leute kommt mal runter

    Dann will ich nie mehr ein E Auto auf einem normalen Parkplatz für Benziner und Diesel sehen. Dann sollen sie gefälligst auch ihre Parkplätze benützen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Bartli am 27.10.2019 10:42 Report Diesen Beitrag melden

    Wer ist verantwortlich?

    Aha, jetzt geht die Spaltung auch da noch los? Muss man jedes und alles in die Medien? Nur eine Frage zum Frieden.

  • Mike am 27.10.2019 10:20 Report Diesen Beitrag melden

    Ladeplatz, nicht Parkplatz! Respect Families!

    Es ist kein Parkplatz, sondern ein Tankplatz. Es ist toll, wenn man mit seinen 3 Kindern auf einer langen Reise Stunden später zuhause ankommt, nur weil ein Verbrenner eine Ladestation blockiert. Und nur weil gerade einer frei ist, heisst es nicht, dass 5min später dort nicht jemand zum Laden hin muss. Daher muss das Ding immer frei sein. Und noch was: nein, es ist kein Atomstrom, sondern 100% erneurbar. #TrippleFacepalm Es gibt schon selten dumme Kommentare hier. Einfach mal schreiben und keine Ahnung! Zuerst informieren und dann kommentieren.

  • Nachgefragt am 27.10.2019 09:23 Report Diesen Beitrag melden

    Verbrennet-Parkplätze???

    Wo gibts es denn ausgewiesene Verbrenner-parkplätze? Wenn es diese tatsächlich gibt, so wäre diese Frage berechtigt. Andere Frage: wie würden Sie reagieren wenn ein E-Auto bei einer Tankstelle direkt vor der Zapfsäule parkiert?

  • Df. am 27.10.2019 08:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Der Garagist

    Danke, ich finde das Super, dass ihr alle meinen schönen blauen 911er bewundert. Für eine Werbung in diesem Ausmass, müsste ich viel Geld ausgeben!

  • michi am 27.10.2019 06:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mitten im Leben

    Andere Sorgen hat wohl der Junge nicht. Meine Güte es gibt andere Probleme auf der Erdkugel. Mitten im Leben..RTL lässt grüssen

    • Stella am 27.10.2019 19:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @michi

      Diese Sätze werden langsam echt langweilig! Musst es ja nicht lesen....

    einklappen einklappen