St. Gallen

03. April 2019 12:23; Akt: 03.04.2019 12:23 Print

Bewaffnete Polizisten umzingeln Mann

In einem Video eines Leser-Reporters umzingeln mehrere bewaffnete Polizisten einen Mann. Angeblich ist das Video in der Stadt St. Gallen entstanden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

«In welchem Film bin ich», schreibt eine Frau zu einem Video, das sie kürzlich aufgenommen hat. Es zeigt, wie mindestens sieben bewaffnete Polizisten einen Mann in St. Gallen umzingeln. Sie nähern sich ihm langsam. Der Mann lässt einen Gegenstand fallen und hebt anschliessend seine Hände.

Ein Leser-Reporter sandte das Video, das die Frau auch auf Instagram gepostet hatte, 20 Minuten zu. Laut ihm hat der Mann, den die Polizisten umzingeln, zuvor mit einer Waffe einen anderen Mann bedroht. Dies, weil er laut auf der Strasse gesungen haben soll. Das sei aber eher ein Gerücht. Der Bedrohte sei daraufhin in sein Haus gegangen und habe die Polizei verständigt.

Kein Unterschied zu echter Waffe

Wie es auf Anfrage bei der Stadtpolizei St. Gallen heisst, kam es am Montagabend gegen 23.30 Uhr zu diesem Einsatz an der Lämmlisbrunnenstrasse. «Eine Person meldete der Polizei einen Mann, der mit einer Waffe auf der Strasse unterwegs ist», so Sprecher Roman Kohler.

Später stellte sich heraus, dass es sich bei der Waffe um eine Gasdruckwaffe handelte. Diese unterliege dem Waffengesetz, es brauche sowohl eine Bewilligung für den Besitz als auch für das Tragen. Hinzu komme, dass sich diese Waffe äusserlich nicht von einer echten Waffe unterscheide.

Der 30-jährige Schweizer wurde festgenommen, die weiteren Ermittlungen laufen bei der Kantonspolizei St. Gallen.

(mwa)