Frauenfeld TG

05. Januar 2016 21:49; Akt: 06.01.2016 09:01 Print

Bewaffneter Mann überfällt Bordell

Ein Mann hatte in der Kontaktbar Big Apple in Frauenfeld mit einer Waffe das Personal bedroht und Bargeld gefordert. Noch vor dem Eintreffen der Polizei ergriff er die Flucht.

Bildstrecke im Grossformat »

Der Erotik-Salon Big Apple in Frauenfeld wurde am Dienstag von der Polizei gestürmt.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein bewaffneter Mann hat in Frauenfeld am späten Dienstagnachmittag einen Polizeieinsatz ausgelöst. Der Thurgauer Kantonspolizei war kurz nach 16.15 Uhr gemeldet worden, dass sich in einer Kontaktbar an der St. Gallerstrasse ein bewaffneter Mann befinde. Ein Sprecher bestätigte entsprechende Medienberichte.

Die Polizei habe das Gebäude daraufhin umstellt. Während des Einsatzes musste die St. Gallerstrasse durch die Feuerwehr in beide Richtungen für rund zwei Stunden gesperrt werden.

Täter geflüchtet

Anschliessend durchsuchten die Beamten das Gebäude. Im Einsatz stand auch die Sondereinheit «Leu». Gegen 19.30 Uhr teilte die Polizei auf Anfrage mit, die Suche sei beendet, ein bewaffneter Mann sei jedoch nicht vorgefunden worden. Es muss davon ausgegangen werden, dass er die Bar vor dem Eintreffen der Polizei flüchtete.

Nach Ende der Durchsuchung waren Spezialisten der Polizei mit der Spurensicherung im Gebäude beschäftigt. Zudem wurden alle Personen befragt, die sich während des Polizeieinsatzes im Lokal befunden hatten. Der Mann hatte nach bisherigen Erkenntnissen Personen mit einer Faustfeuerwaffe bedroht und Bargeld gefordert.

Verletzte gab es nach vorläufigem Kenntnisstand keine. Der Täter wird als zirka 1,75 bis 1,80 Meter gross beschrieben. Er ist von fester Statur und spricht nur gebrochen Deutsch.

(mlü/sda)