Bub entdeckte Rauch

27. März 2011 23:00; Akt: 27.03.2011 22:24 Print

Brand endet glimpflich

Im Kreckel-Quartier in Herisau quoll am Freitagabend kurz nach 18 Uhr Rauch aus einem Bauernhaus. Ein 5-jähriger Bub war zu dieser Zeit mit ­seinem Vater im anliegenden Stall. Als er ins Haus zurückkehren wollte, sah er den Rauch und schlug sofort bei ­seinem Vater Alarm.

storybild

Die Feuerwehr handelte rasch. (Foto: Kapo AR)

Fehler gesehen?

«Dank dem raschen ­Handeln des 5-Jährigen ist der Brand glimpflich ausgegangen», so Willi Moesch, Sprecher der Ausserrhoder Kapo. Die ausgerückte Feuerwehr löschte den Brand schliesslich rasch.

Trotzdem ist das Haus der sechs­köpfigen Familie laut Moesch wegen Rauch- und Brandschäden derzeit nicht bewohnbar. Der Sachschaden am Gebäude und am Mobiliar beläuft sich laut Schätzungen der Polizei auf rund 50 000 Franken. Verletzt wurde niemand.

(pab)