6000 Franken Kaution

16. Juni 2019 19:19; Akt: 16.06.2019 21:56 Print

Engländer rast mit 154 km/h in Polizeikontrolle

Am Wochenende hat die Kantonspolizei Graubünden Kontrollen an verschiedenen Orten durchgeführt. Ein Brite musste den Führerausweis abgeben.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwischen Freitag und Sonntag führte die Kantonspolizei Graubünden mehrere Kontrollen durch. Am Samstagvormittag kam es in diesem Rahmen auch zu einer Geschwindigkeitskontrolle auf eine Gruppe Sportwagenfahrer im Aussenortsbereich auf der Ofenbergstrasse in Zernez.

Ein 58-jähriger englischer Autolenker wurde mit einer Geschwindigkeit von 154 km/h gemessen. Erlaubt sind an dieser Stelle 80 km/h. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Graubünden wurde das Sportauto vorübergehend sichergestellt. Dem Lenker wurde der ausländische Führerausweis an Ort und Stelle aberkannt und ausserdem musste er eine Kaution von 6000 Franken bezahlen.

Als Raser gilt, wer im konkreten Fall die Höchstgeschwindigkeit um netto 60 km/h und mehr überschreitet. An den beiden Örtlichkeiten gilt die allgemeine Höchstgeschwindigkeit ausserorts von 80 km/h.

(dmo)