Openair

21. Juni 2011 22:33; Akt: 21.06.2011 22:50 Print

Countdown zum grossen Besucheransturm

Die Vorbereitungen im Sittertobel laufen auf Hochtouren. Eine neue Sickergrube soll dem Matsch bei der Sitterbühne nun ein Ende setzen.

storybild

Die Bühnen stehen bereits: «Wir liegen gut im Zeitplan», sagt Bauchef Mica Frei. (map)

Fehler gesehen?

Grüne Wiesen und weidende Schafe – das Idyll im Sitter­tobel verwandelt sich Ende Monat in eine Partymeile: Seit Ende Mai laufen die Vorbereitungen für das Openair St. Gallen. «Die Sitterbühne und die Sternenbühne stehen bereits», so Bauchef Mica Frei. Derzeit arbeiten 35 Personen an den Bauten im Tobel. Dank des schönen Wetters liege man sogar etwas vor dem Zeitplan.

Auf dem Gelände wurden in diesem Jahr kleine Anpassungen gemacht: «Wir haben eine Sickergrube mit Schacht gebaut, um dem See bei der Sitterbühne vorzubeugen», so Frei. Denn: 2010 hatte es vor dem Festival stark geregnet und die Feuerwehr musste ausrücken, um das Wasser abzupumpen.

Bis das Gelände am 30. Juni den Besuchern übergeben wird, steht aber noch viel Arbeit an: «Nächste Woche werden die sanitären Anlagen errichtet», so Frei. Dann folgen Gastrozelte, Sound und Licht und schliesslich der letzte Feinschliff mit der Dekoration.
Fürs Openair wurden bisher 20 000 Tickets verkauft.

(tob/20 Minuten)