Steckborn

25. August 2013 23:18; Akt: 26.08.2013 09:27 Print

Das Geschäft mit der Ameise boomt

von Marc Sieger - Der Ostschweizer Christian Mock führt den einzigen Ameisenshop der Schweiz – mit Erfolg.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Die einen haben Fische, andere Ameisen», sagt Christian Mock. Er betreibt im Keller des Bahnhofladens in Steckborn den einzige Ameisenshop der Schweiz. Dort hat er Terrarien und Zubehör sowie über 20 verschiedene Ameisenarten auf Lager, darunter exotische Tiere, wie etwa Blattschneiderameisen oder Rossameisen – die grösste Gattung in Mitteleuropa.
Das Geschäft mit den krabbelnden Tieren boomt: «Vor zwei Jahren hatten wir etwa 700 Kunden pro Jahr – heute sind es dreimal mehr», sagt Mock gegenüber dem «SRF Regionaljournal». Den Grund dafür sieht er im Internet. So bestellen 99 Prozent der Käufer die Ameisen online. Nur die ganz grossen Ameisenliebhaber würden direkt im Shop in Steckborn einkaufen.

Ameisen dürfen nicht ausgesetzt werden

Für den Aufbau eines Ameisenstaates braucht es eine Königin und einige Arbeiter. Die Preise variieren je nach Art von 4, bis zu einigen 100 Franken. Mit 650 Franken die teuerste im Angebot ist die gefährliche 24-Stunden-Ameise. «Wenn die zubeisst, schmerzt es sehr», so der 33-Jährige. Gekauft habe diese bisher niemand. Sowieso kläre er Käufer über Aufwand und Risiken auf. Denn gekaufte Ameisen dürften unter keinen Umständen ausgesetzt werden. «Sie könnten einheimische Arten verdrängen», sagt Mock.

Auch Ameisenhalter, die ihre Tiere loswerden wollen, berät er und vermittelt die Tiere allenfalls weiter. Im schlimmsten Fall enden die Ameisen als Reptilienfutter.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Nick Lüscher am 26.08.2013 19:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ameisen sind gut und nützlich! 

    Ihr habt doch keine Ahnung! Ameisen sind der hammer! Viel besser als so mancher Mensch und in der Kolonie um einiges klüger als mancher Mensch ! Lernt zuerst mal etwas über Ameisen bevor Ihr so mekert! Ich selber halte auch Blattschneiderameisen ( Atta cephalothes) und ca 28 andere Kolonien dazu. Ich bin ein riesen Fan! Hingegen warum seit Ihr so gegen Ameisen? Was ist dan mit solchen Leuten die Vogelspinnen halten ?

  • Max 12345 am 26.08.2013 17:07 Report Diesen Beitrag melden

    Ganz normales Hobby

    Habe auch schon zwei Kolonien von dort erworben... Super spannende Sache und auch noch sehr pflegeleicht wenn man einheimische Arten nimmt !! Kann ich also jedem weiterempfehlen :-)

  • O. Lahrsen am 26.08.2013 08:22 Report Diesen Beitrag melden

    Bigott

    Hat heute eigentlich jeder etwas zu motzen? Man muss ja schon froh sein, gibt es noch Menschen die Freude an der Aufzucht von Tieren haben. Grad Ameisen, deren Sozialverhalten unheimlich interessant ist zu studieren. Sogar Informatiker verwenden Programme die auf dem Verhalten von Ameisen basieren (Ant-Algorithms). Soll man sich dazu ein Loch graben? Meine Damen und Herren, hören Sie bitte auf, anderen die Freude an der Natur, den Forschungswillen und die Neugierde zu nehmen. Wenn Tierschutz bedeutet, Tiere aus unseren Gedanken zu verbannen, sind sie voll auf Kurs. Bigott sowas.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Schweizmann am 27.08.2013 14:17 Report Diesen Beitrag melden

    Ahnungslosigkeit

    Nichts gegen Ameisen aber wenn nicht heimische Arten in die Natur gelangen, dann kann das katastrophale Folgen für andere Pflanzen- und Tierarten haben. Es gibt genügend Beispiele davon. Diese unglaubliche Ignoranz ist es, welche den ganzen Planeten aus dem Gleichgewicht bringt.

  • Unglaublich am 27.08.2013 01:41 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Wer hat Christian Mock...

    ...... in Steckborn, die Erlaubnis für einen solchen Handel erteilt? Jedes noch so winziges Geschäft wird auf Hygiene ect. überprüft und dieser Laden geht in Ordnung? Was ist bei einer Kathastrophe ( Gott bewahr) ..... dann sind die Ameisen halt unterwegs.

    • Unglaublich 2 am 27.08.2013 14:26 Report Diesen Beitrag melden

      Typisch

      Genau wegen solchem Schwachsinn wie du verlangst ist es für viele unmöglich selbstständig zu werden! All diese Gesetzte und Normen zu befolgen und einzuhalten ist unsinnig und Zeitverschwendung! Wem soll das etwas bringen und denkst du die Ameisen werden zu dir nach Hause krabbeln?

    einklappen einklappen
  • Nick Lüscher am 26.08.2013 19:09 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ameisen sind gut und nützlich! 

    Ihr habt doch keine Ahnung! Ameisen sind der hammer! Viel besser als so mancher Mensch und in der Kolonie um einiges klüger als mancher Mensch ! Lernt zuerst mal etwas über Ameisen bevor Ihr so mekert! Ich selber halte auch Blattschneiderameisen ( Atta cephalothes) und ca 28 andere Kolonien dazu. Ich bin ein riesen Fan! Hingegen warum seit Ihr so gegen Ameisen? Was ist dan mit solchen Leuten die Vogelspinnen halten ?

  • meccano am 26.08.2013 18:47 Report Diesen Beitrag melden

    geeignet für kleinkinder?

    eine frage beschäftigt mich nach diesem bericht ausserordentlich: sind ameisen geeignet als schmusetiere und für streicheleinheiten für kleinkinder, da ihre wesensart bestimmt wessentlich sanfter ist als z.b. diejenige einer katze? und zudem, kann man ameisen als einzeltiere halten oder sollte man, wie es bei katzen empfohlen wird, als pärchen halten, wegen langeweile usw.?

  • Ron Haller am 26.08.2013 17:38 Report Diesen Beitrag melden

    Unbedingt verbieten!

    Dürfen auf keinen Fall ausgesetzt werden? Und wer kontrolliert das? Ich bin 100%ig sicher, dass trotzdem ganze Völker einfach in der Natur ausgeschüttet werden, wenn die Besitzer genug von ihnen haben. Was dann genau dazu führen kann, dass unsere einheimischen Ameisen verdrängt werden und es allenfalls sogar zu Plagen oder Pflanzen- und Tiersterben kommt. Finde das ganze bescheuert! Einheimische Arten zu halten ist zwar auch Tierquälerei, finde ich aber tolerierbar.