Bodensee

27. Februar 2019 11:37; Akt: 27.02.2019 12:50 Print

Schweizer Windpark bringt Deutsche auf die Palme

von Sasa Vidic - Der Thurgau plant Windräder über dem Bodensee. Deutsche Aktivisten laufen nun Sturm gegen das Projekt. Sie beklagen den Anblick und fürchten um das Unesco-Welterbe Reichenau.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Die Schweiz plant bislang unbemerkt ihre Windräder direkt an der Grenze zu Deutschland zu bauen», steht auf der Website der Bürgerorganisation Landschaftsschutz Schienerberg. Christoph Vestner, Sprecher der Bürgerinitiative, sagt gegenüber der SRF-Sendung «Schweiz Aktuell»: «Es kann nicht sein, dass wir mit Windrädern konfrontiert werden und die Schweizer das selber nicht sehen. Das ist eine Verlagerung des Problems.»

«Verheerende wirtschaftliche Folgen»

Der Thurgauer Kantonsrat seinerseits begründet die Änderung des Richtplans Windenergie mit dem Atomausstieg, der die Kantone gesetzlich zu einer Beteiligung am Energiehaushalt des Landes verpflichtet. Trotzdem gab es auch von der Schweizer Bevölkerung Gegenwind im Vorfeld der Richtplanänderung – niemand will die Windräder im Blickfeld.

Ein wichtiges Argument der deutschen Seite gegen die Umsetzung des Richtplans ist das Landschaftsbild. Die Insel Reichenau geniesst momentan den Status als Weltkulturerbe der Unesco. Dies könnte sich mit der Veränderung des Landschaftsbildes ändern, glauben sie: «Wir fürchten, dass die Unesco diese Anerkennung zurückziehen könnte», so Frank Hämmerle vom Landrat Konstanz. «Dies hätte verheerende wirtschaftliche Folgen für den Tourismus der Region, auch auf Schweizer Seite», betont Vestner.

Windpark direkt an Schweizer Grenze

Unter dem Deckmantel des Klimaschutzes würden solche Projekte durchgesetzt, obwohl es bessere Lösungen gäbe. «Würde man Dächer von Industriegebäuden für Solarstrom nutzen, müsste man nicht weitere Naturgebiete beanspruchen», so Vestner vor. Man sei zwar für die Energiewende, würde aber nach besseren Alternativen suchen: «Wir plädieren für die richtige Lösung am richtigen Platz», so Vestner. «Die Bodenseeregion ist nicht für die Windenergie geeignet.»

Nicht immer ist in Deutschland der Widerstand gegen Windenergie so gross wie in diesem Fall. Erst 2017 wurde in Tengen (D) ein Windpark eröffnet – direkt an der Grenze zum Kanton Schaffhausen.

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • roro am 27.02.2019 11:44 Report Diesen Beitrag melden

    Energiewende

    Wer die Energiewende fordert muss sie auch haben. Schutz ist schon gut, aber von irgendwo muss der Strom ja kommen. Windenergie in D scheint ok zu sein, aber in der Schweiz (wegen der Aussicht) passt es ihnen nicht. Das ist wie mit dem Fliegen ab Zürich aber bitte ohne Fluglärm über Deutschland.

    einklappen einklappen
  • Pau-peter am 27.02.2019 11:44 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Deutschschweizer

    Da kann ich sogar als Deutscher(wohnhaft in der Schweiz) nur den Kopf über meine Landsleute schütteln

    einklappen einklappen
  • Stritzi am 27.02.2019 11:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Punkt

    Was ist nun das wieder?! Die Deutschen sollen auf ihren Mist schauen und ihre eigenen Probleme lösen.

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Samsungpass am 04.03.2019 06:03 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    look@thesky

    Infraschall ..nicht hörbar...gefährlich für Mensch und Tier..

  • Rosa Weiss am 03.03.2019 08:01 Report Diesen Beitrag melden

    Zugvögel

    Der Bodensee und davon ganz besonders der Untersee ist ein Aufenthaltsortfür hunderte Zugvögel. Die Windräder wären verheerend für die Tiere. Der Windpark gehört definitiv nicht in diese Region.

    • Cleo am 04.03.2019 22:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Rosa Weiss

      Wie Recht Sie haben. Nur leider sehen dass die Meisten nicht oder es ihnen einfach nur egal. Einmal mehr, sind ja nur Tiere... Traurig

    einklappen einklappen
  • Bert am 01.03.2019 14:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Woher kommt der Perfekte Strom?

    Baut wieder Atomkraftwerke und das Problem ist gelöst. Oder warum E-Mobile die verursachen ja die Windrädchen.

  • Mausi01 am 28.02.2019 15:46 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Arrogante Deutsche

    Sind wir jetzt schon so weit, dass uns die Deutschen vorschreiben dürfen was wir bauen und was nicht.

  • Mike W. am 28.02.2019 12:42 Report Diesen Beitrag melden

    Fünfer und Weggli

    Genau, den Atomausstieg wollen aber gleichzeitig die Windräder nicht. Gut gemacht liebes Stimmvolk!

    • Bodo am 01.03.2019 07:16 Report Diesen Beitrag melden

      nicht um jeden Preis

      erneuerbare Energie ja aber nicht um jeden Preis. Nachhaltigkeit ist nicht gegeben und die Natur der Verlierer

    einklappen einklappen