Walensee

30. September 2011 15:16; Akt: 30.09.2011 15:22 Print

Die Geiss auf der Autobahn

Ein Autofahrer hat eine ausgebüxte Ziege im Tunnel eingefangen. Wem das Tier gehört, ist unklar.

storybild

Die verirrte Ziege im Autobahntunnel. (Bild: Leser-Reporter)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Leser-Reporter L. Müller war am Freitagmorgen auf der Autobahn von Landquart in Richtung Zürich unterwegs, als in einem Tunnel am Walensee plötzlich ein Lastwagen vor ihm bremste. «Zuerst dachte ich, es habe geknallt.» Doch es war kein Unfall. Stattdessen entdeckte der 27-jährige Davoser eine Ziege, die im Autotunnel hin und her rannte: «Sie hatte ein dunkelbraunes Fell und war nervös.»

Nur wenige Sekunden später habe jemand das Tier eingefangen: «Er führte die Geiss an den rechten Rand des Tunnels und wir konnten an ihr langsam vorbeifahren.» Wenige Minuten später war der Spuk vorbei.

Daniel Menzi von der Kantonspolizei Glarus bestätigt den Vorfall: «Uns wurde um halb elf Uhr gemeldet, dass eine Ziege auf der Autobahn unterwegs ist. Sie muss wohl ausgebüxt sein.»
Sofort sei ein Gelbblinker auf der rechten Autobahnspur eingeschaltet worden. Die Überholspur war wegen Unterhaltsarbeiten gesperrt.

«Fünf Minuten später hat ein Autofahrer das Tier auf der gesperrten Überholspur im Standenhorntunnel eingefangen und sie uns auf dem Parkplatz der ehemaligen Raststätte Walensee übergeben», so Menzi. Die sogenannte Brienzerziege sei wohlauf und weide jetzt auf einer Wiese beim Polizeistützpunkt Biäsche. Wem sie gehört, ist unklar.

(som)