Thusis GR

29. November 2018 16:26; Akt: 29.11.2018 16:34 Print

Wie aus einer Brandruine eine neue Landi entsteht

Kein Jahr ist es her, dass die Landi in Thusis GR komplett niederbrannte. Ein Lehrling hatte Feuer gelegt. Jetzt steht der Laden bereits wieder.

Aus dem Trümmerhaufen auferstanden: der Landi-Laden in Thusis GR. (Video: Openagentur GmbH)
Zum Thema
Fehler gesehen?

Es erinnert an den sagenhaften Riesenvogel Phoenix: Buchstäblich aus der Asche ist der Landi in Thusis auferstanden. Am Donnerstag wurde das neue Geschäft eröffnet. Ein Video-Team begleitete die Arbeiten vom Aufräumen bis zur Fertigstellung.

Wegen der Brandstiftung durch einen Lehrling am 14. Dezember 2017 fiel die ganze Filiale den Flammen zum Opfer. Der Sachschaden belief sich auf 6,4 Millionen Franken. Trotzdem wurde der Vollbetrieb mithilfe von zwei provisorischen Anlagen bereits ab dem 1. März wieder fortgeführt, so dass keine Entlassungen ausgesprochen werden mussten. Von den 23 jetzigen Mitarbeitern waren 22 schon zum Zeitpunkt des Brandes angestellt.

Abgebrannte Landi aufersteht aus der Asche

Der Spatenstich für den Bau der neuen Filiale erfolgte am 8. Mai. Im Zuge des Neuaufbaus wurde sie um zwölf Meter verlängert und um zwei Schnellladestationen für Elektroautos erweitert. Am Mittwoch feierte die Landi Graubünden AG intern die Wiedereröffnung des ursprünglichen Standortes.

Mehr Besucher als erwartet

«Wir haben die Wiederaufnahme des regulären Betriebs mit allen Einsatzkräften und Mitarbeitern gefeiert», so Joachim Kirchler, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Landi Graubünden AG. Es kamen über 150 Einsatzkräfte an die Feier. «Es sind mehr gekommen als wir auf der Liste hatten», sagt Kirchler lachend. «Darüber haben wir uns sehr gefreut.»

Nur eine halbe Stunde nach der Eröffnung vom Donnerstag waren alle Parkplätze belegt. Die ersten Reaktionen waren laut Kirchler positiv: «Wir sind froh, dass alles ein gutes Ende genommen hat.»

(sav)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Dave am 29.11.2018 16:54 Report Diesen Beitrag melden

    Was ist mit dem Lehrling?

    Ziehen sie im die 6,4 Millionen Franken vom Lehrlings Lohn ab?

    einklappen einklappen
  • Tom am 29.11.2018 19:03 Report Diesen Beitrag melden

    Reinkarniert

    Für die lokale Bevölkerung ein Grund zum feiern.

  • Dumby am 29.11.2018 18:17 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Positive Nachrichten

    Auch banale Nachrichten dürfen sein!

Die neusten Leser-Kommentare

  • Arösli am 01.12.2018 08:18 Report Diesen Beitrag melden

    Über 6 Millionen?

    Über 6 Millionen für diesen Holz-Barackenbau? So etwas gibt es auch nur in der Schweiz! Aber das einheimische Baugewerbe muss schliesslich auch von etwas leben...

    • Brandmälder am 01.12.2018 12:34 Report Diesen Beitrag melden

      Über 6 Millionen

      Da hast Du wohl das Inventar vergessen. Das kostete ebenfalls was.

    • Arturo am 02.12.2018 06:38 Report Diesen Beitrag melden

      Du meinst wohl eher...

      die eingelagerte Ware. Da aber die Landi typischerweise günstige Ware für Hof und Garten und nicht Juwelen anbietet, ist auch dieser Schaden überblickbar. Mehr als 3 Mio. für Bauten, Inventar und Waren dürften es in diesem Fall (Standardbaute ohne zusätzliche Architekturkosten, bestehende Erschliessung usw.) eigentlich nicht sein, aber da die Versicherungen ja grosszügig zahlen, dürfen die Kosten halt gut und gern es Bitzele höher sein, sagen wir 100%!

    einklappen einklappen
  • Frigg glarus Süd Hinderland am 30.11.2018 08:36 Report Diesen Beitrag melden

    Lehrlingslohn.

    Meine Frage ist ?Bezahlt jetzt der Lehrling vom Lehrlingslohn für diese Hütte.Oder deren Eltern??????

  • Italo2877 am 30.11.2018 03:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    landi

    ja sehr schade für den damaligen lehrling hat sein ganzes leben zerstört....

    • Lüci am 30.11.2018 04:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Italo2877

      Was soll daran bitte schade sein?. Wenn man sich als Jugendlicher so verhalten muss, ist es schade. Aber man sieht es ja jeden Tag wie sich unsere Gesellschaft entwickelt.

    • Te Rasse am 01.12.2018 07:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Italo2877

      Genau. Aber wieso machte er das?

    einklappen einklappen
  • RamonMehr71 am 30.11.2018 03:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Landi!

    Schön das die Landi neu aufgebaut wurde. Denke nur, dass der ehemalige Lehrling von dort leider sein ganzes Leben verbaut hat und die Brandstiftung ihm sein ganzes Leben nachgetragen werden wird. Besonders wenn er eine neue Lehre machen möchte oder sonst wie in einem Betrieb arbeiten möchte wird sich der Persobalchef einer Firma fragen, ob es nicht nochmals passieren könnte.... Jop/Lehrerstellen Chance Tschüss!!! Hoffe der Junge kriegt die Unterstützung und Hilfe die er braucht um weiter zu kommen. Freut mich, das dort eine neue Landi steht und beim Brand in der alten Landi nichts passiert ist ausser Sachschaden.

  • Kurt N. am 30.11.2018 02:10 Report Diesen Beitrag melden

    Interessant

    Wieso habe ich immer das Gefühl, dass bei solchen "Event's" und all dem Ringsherum, ein Geschäftsmodell dahinter versteckt ist?