Wil SG

17. Juli 2019 16:07; Akt: 17.07.2019 16:12 Print

Diese Briefe wurden auf dem Mond abgestempelt

Sammler und Auktionator Peter Rapp besitzt zwei Briefe, die nachweislich auf dem Mond waren. Die Raritäten können am 20. August in Wil SG besichtigt werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach etlichen Jahren der Recherche und vielen Gesprächen mit Weltraumsammlern sei es ihm gelungen, zwei Briefe zu erwerben, die auf dem Mond waren. «Sie sind nummeriert und von den Astronauten unterschrieben», lässt sich Peter Rapp, der Inhaber des Auktionshauses Rapp, in einer Medienmitteilung zitieren.

Umfrage
Sammeln Sie auch etwas?

Ein Brief wurde anlässlich der zweiten bemannten Mondlandung «Apollo 12» am 19. November 1969 mitgenommen. Beim zweiten handle es sich um einen offiziellen Brief der Mission «Apollo 15». Er sei 1971 von den damaligen Astronauten Scott, Worden und Irwin signiert und von Dave Scott offiziell auf dem Mond abgestempelt worden.

Die Idee dazu stammte von einem deutschen Briefmarkenhändler, der einen Mitarbeiter am Weltraumbahnhof, dem Kennedy Space Center, kannte. Der Briefmarkenhändler schlug den Astronauten vor, dass sie Briefumschläge und Briefmarken zum Mond mitnähmen, um sie später zu verkaufen.

Astronomische Preise

Dass die Astronauten ohne Genehmigung Briefumschläge mit Marken ins All mitnahmen, führte zu einem Skandal, der in die Geschichte einging. Den Astronauten war es gestattet, einige persönliche Gegenstände mitzunehmen, aber sie durften diese nicht als Souvenirs zur persönlichen Bereicherung verkaufen. Der «Briefmarkenskandal» löste eine Diskussion um das Sicherheitskonzept aus und führte dazu, dass die Astronauten von späteren Flügen ausgeschlossen wurden.

Solche Briefe seien historisch extrem interessant und sehr selten, sagt Rapp. Sie würden nicht nur von Philatelisten gesammelt, sondern generell von Menschen, die etwas Besonderes besitzen möchten. Mondbriefe seien weltweit sehr gefragt und erreichten zum Teil an Auktionen astronomische Preise.

Es gebe aber auch nicht beglaubigte Briefe, welche aus philatelistischer und historischer Sicht fragwürdig seien und im Internet relativ günstig angepriesen würden, sagt der Auktionator.

(20M/sda)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • R3alist am 17.07.2019 16:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    sehen

    das sind einfach nur 2 Briefe. was für ein Drama. ich kann Sammler verstehen, aber das ist nichts dass ich extra ansehen müsste

    einklappen einklappen
  • Paula Pott am 17.07.2019 16:49 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Mond

    Seit wann hat der Mond ein Postamt?

  • Beat Hofer am 17.07.2019 16:27 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    für Sammler sicher spannend..

    ... Aber wenn wir ehrlich sind ist es schlussendlich doch nur ein Stück Papier mit Stempel. Ob der jetzt auf dem Mond, dem mars oder in Uganda gesetzt wurde ist mir als nicht Sammler ziemlich egal.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Stefan am 18.07.2019 04:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Auf das Detail kommt es darauf an.

    Ich bin auch ein Briefmakensammler die Briefen sehen sehr schön Dekoriert aus. Aber für meine Ansicht normale Briefe nur der unterschied sind die Unterschriften dessen Astronauten damit sehr interessant ausmachen würden. Wer könnte mir ansonsten bestätigen das diese wirklich auf dem Mond gewesen sind, da müsste doch Mondstaub auf den Briefen vorhanden sein.

  • Toto am 17.07.2019 19:53 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Sagen das die Amerikaner ?!?

    Behaupten das die Amerikaner?!? Okay, in Hollywood gibt es eine Poststelle. Lassen wir es für ,,Gläubige,, gelten :-)

    • Elmar Sperger am 18.07.2019 03:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Toto

      Das stimmt es gibt 2 Verschiedene Briefe einer wurde einer wurde bei der NASA am Boden abgestemmelt der andere auf dem Mond.Bin gespannt was Sie bringen.

    einklappen einklappen
  • Apollo am 17.07.2019 18:41 Report Diesen Beitrag melden

    Wirklich?

    "Sie" versuchen einfach ALLES, um uns weiszumachen, dass Menschen auf dem Mond waren. Und heute können sie keine benannten Flüge weiter als die ISS machen, da angeblich die Apollo-Daten verloren gingen...klar, die Menschheit erringt einen der weltweit bedeutendsten Ereignisse, und dann gehen die Daten einfach so verloren...wer's glaubt wird selig.

    • Einhornjäger am 17.07.2019 19:07 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Apollo

      Das man nicht mehr zum Mond fliegt hat nichts mit verloren Daten zu tun sondern weil es schlicht und ergreifend zu teuer wurde. Selbst die anzahl der Apollo Missionen wurde reduziert weil schon damals das Geld ausging.

    einklappen einklappen
  • Arni am 17.07.2019 18:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Die Erde ist eine Scheibe

    Hatten die da oben nichts anderes zu tun?

  • AM am 17.07.2019 17:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Fake

    Genauso wie die Mondlandung. Der Mond existiert gar nicht.

    • Dino am 17.07.2019 18:16 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @AM

      Hab ich in Dragonball gelernt. Der wird nur projeziert damit sich die Sayajins in Weraffen verwandeln können.

    • Gargamel am 17.07.2019 18:43 Report Diesen Beitrag melden

      @ AM

      Was die Mondlandung angeht, bin ich deiner Meinung, aber nicht über dessen Nicht-Existenz.

    einklappen einklappen