Walter Zoo Gossau SG

17. Februar 2020 04:51; Akt: 17.02.2020 04:51 Print

Diese Leoparden sind tatsächlich Zwillinge

Im Walter Zoo in Gossau SG leben Amurleoparden-Zwillinge, die vom Aussehen her sehr unterschiedlich sind. Eine Kuratorin aus dem Zoo erklärt, warum das so ist.

Hier sieht man die Leopardenfütterung im Walter Zoo. Aufgenommen im November 2018.
Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Ampurleopardinnen Nera und Tura könnten unterschiedlicher nicht aussehen und doch sind die beiden Zwillinge. Tura hat das typisch gemusterte Fell eines Leoparden. Nera hingegen ist ein sogenannter «schwarzer Panther» – heisst, eine Leopardin mit schwarzem Fell. Ein Panther ist immer entweder ein schwarzer Leopard, wie in diesem Fall, oder ein schwarzer Jaguar.

Umfrage
Gehst du gerne in den Zoo?

Laut Leandra Pörtner, Kuratorin des Walter Zoos, handelt es sich beim Panther nicht um eine eigene Art, sondern um eine Form des Melanismus – also eine schwarze Pigmentierung durch eine Überproduktion des Pigments Eumelanin. Melanismus sei unter Amurleoparden sehr selten und werde vererbt. Er komme in Europa bei rund drei Amurleoparden vor.

Diese Leoparden sind tatsächlich Zwillinge

Kürzlich Geburtstag gefeiert

Bei guten Lichtverhältnissen ist laut Pörtner auch bei Nera die gefleckte Fellzeichnung leicht zu sehen. «Unsere beiden Leopardinnen würden wir eigentlich als Geschwister bezeichnen», so Pörtner. Denn eine Leopardin könne bei einem Wurf bis zu sieben Tiere gebären. Die Bezeichnung «Zwillinge» stimme zwar, aber in der Tierwelt würde man sie strenggenommen nicht so nennen, sondern sie als Geschwister bezeichnen.

Die Lebenserwartung der Tiere betrage in einem Zoo zwischen 15 und 20 Jahre. Am 3. Februar feierten die beiden ihren 20. Geburtstag. «Für die Tiere ist das ein beachtlich hohes Alter», so die Kuratorin. Geboren sind sie im Zoo Dortmund. Der natürliche Lebensraum der Leoparden ist das Amur-Ussuri-Gebiet zwischen China, Russland und Nordkorea. Weltweit gibt es momentan rund 60 bis 70 Amurleoparden, so Pörtner.

Bereits graue Haare

Nera hat mittlerweile sogar graue Haare. Bei Tura sind die grauen Harre aufgrund ihres gemusterten Fells nicht ersichtlich. «Das graue Haar ist ein ganz gewöhnliches Alterszeichen, so wie beim Menschen», so Pörtner. Weitere Alterszeichen seien das verlangsamte Gehen und das ruhige Verhalten.

In den zwanzig Jahren habe man schon vieles mit den Zwillingen erlebt. Das medizinische Training mache besonders Spass: «Der Tierpfleger trainiert den Leopardinnen an, dass sie auf Befehl gewisse Körperteile an das Gitter halten», so Pörtner. Das kooperative Verhalten erleichtere so die Arbeit der Tierärzte.

(gab)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • M. D. am 17.02.2020 06:29 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kamera

    Die Kameraführung lässt zu wünschen übrig...wohin soll ich schauen? Einmal hoch und einmal quer...

    einklappen einklappen
  • Kayla am 17.02.2020 06:55 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Faszinierend

    Super interessanter Beitrag, vielen Dank. Es wäre sehr interessant zu sehen wann der Tierarzt kommt und mit den zwei die Übungen macht. Wunderschöne Tiere, sie bewegen sich so elegant. Ich hoffe sehr, dass die Population sich erhöhen wird in der Freiheit,bin mir aber nicht sicher.

  • Lana Del Rey am 17.02.2020 08:01 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Haltebedingungen

    Ich wünsche mir so sehr, dass die beiden ein grösseres Gehege erhalten!!!

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • Xxxpium am 17.02.2020 23:48 Report Diesen Beitrag melden

    Nichts besonderes

    Bei Menschen sehen auch nicht alle Zwillinge gleich aus. Wieso soll es bei Tieren so sein.

  • Norby am 17.02.2020 13:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Er chas nöd!

    Das hervorstechendste an diesem Video ist die absolut unterirdisch-grauenhafte voll miese Kamerafführung und der ebensolche Schnitt. Ein guter Rat: Wirf die Kamera (....das Handy) in die Tonne, bevor Du noch mehr Augenleiden verursachst!

  • magoA am 17.02.2020 11:40 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    panthy forever

    ich hab so einen schwarzen vierbeiner zuhause .natürlich und in kleinformat ! etwas schöneres , lustigeres wie mein panthy gibts im zoo nicht

  • benji s am 17.02.2020 10:58 Report Diesen Beitrag melden

    halli galli im zoo

    zoo ist einfach nur tierisch und abgefahren. über die affen könnte ich mich täglich amüsieren. hahah so herzig dieses lustige affentheater

  • Jason am 17.02.2020 10:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hach <3

    Wunderbare Tiere. Kann es kaum erwarten, sie in unnatürlichen Bedingungen gegen Geld zu betrachten!

    • Ursina die Bärin am 17.02.2020 11:46 Report Diesen Beitrag melden

      Nachdenken

      Wäre es Ihnen lieber, sie wären ausgestorben? Dass sie hier sind kann dazu beitragen, dass man sie in der Wildbahn schützt, denn in China wird alles zum Aphrodisiakum oder sonst gefressen.

    • prunce am 17.02.2020 15:56 Report Diesen Beitrag melden

      absoluter horror

      @u.d.b. ja was ist denn besser, lebenslang lebendig begraben oder lieber gar nicht da...denk mal nach!

    einklappen einklappen