Wer tut so etwas?

02. Juni 2019 16:03; Akt: 02.06.2019 17:54 Print

Drei Vorfälle, die keinen Sinn ergeben

Zerstochene Pneus, ein angezündetes Mofa und diverse Sachbeschädigungen: In der Ostschweiz wüteten am Wochenende Vandalen ohne erkennbares Motiv.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bütschwil SG
Pneus zerstochen

Unbekannte zerstachen am Sonntag zwischen 0.15 Uhr und 9 Uhr bei vier Autos an der Alte Strasse jeweils einen Reifen. Die Autos waren vor zwei unterschiedlichen Liegenschaften parkiert. Auch an der Konsumstrasse wurde bei einem Auto ein Reifen zerstochen. Die Täter flüchtete in unbekannte Richtung. Es wurden Spuren gesichert.

Personen, die Angaben zur Täterschaft machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Bazenheid, 058 229 76 00, zu melden.

Bürgeln TG
Mofa angezündet

Ebenfalls unbekannte Täter haben in der Nacht auf Samstag ein Mofa in Brand gesetzt. Eine Passantin bemerkte kurz vor 1 Uhr das brennende Mofa beim Velounterstand am Bahnhof Bürglen und alarmierte die Kantonale Notrufzentrale. Die Feuerwehr war schnell vor Ort, konnte jedoch das ausgebrannte Fahrzeug nur noch abkühlen. Der Schaden beträgt mehrere hundert Franken.

Hinweise und Abklärungen der Kantonspolizei Thurgau ergaben, dass der Brand durch Unbekannte vorsätzlich verursacht wurde.
Wer Angaben zu den Tätern machen kann oder Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Weinfelden unter 058 345 25 00 zu melden.

Appenzell AI
Diverse Sachbeschädigungen

In der Nacht auf Samstag wurden im Bereich Bleiche zudem diverse Sachen mutwillig beschädigt. Auf dem Brauereiparkplatz wurde ein Holzzaun beschädigt. An der Bleichestrasse wurde ein Garagenfenster und eine Autoscheibe zertrümmert. An der Herrenrütistrasse wurde die Scheibe eines Sitzplatzfensters eingeschlagen.

Die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden sucht Zeugen.

(20M)