Totes Ehepaar

11. Januar 2019 15:33; Akt: 11.01.2019 19:20 Print

«George und Pia waren 37 Jahre auf dem Camping»

Am Donnerstagabend verstarb ein Rentner-Ehepaar auf dem Campingplatz in Ricken. Die Polizei geht von einem Unfall aus.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Schockierender Fund auf dem Campingplatz Adlerwiese auf dem Ricken SG. Am Donnerstagnachmittag wurde ein 78-jähriger Mann und dessen 74-jährige Ehefrau tot aufgefunden. Die Polizei schliesst eine Dritteinwirkung aus.

Wie die Polizei in einer Mitteilung schreibt, gehe man von einem Unfall aus. Die Forensik der Kantonspolizei St. Gallen untersucht nun den Wohnwagen. Ein besonderes Augenmerk wird auf die Heizung und Frischluftzufuhr gelegt.

78-Jähriger hatte Herzoperation

Ein Nachbar sagte zu 20 Minuten: «Ich kann mir nicht vorstellen, dass es ein Unfall mit Gas war.» Platzwart Sepp Rüegg stimmt der Aussage zu: «George und Pia waren schon 37 Jahre bei uns auf dem Platz. Er war ein absoluter Profi.»

George kämpfe mit Herzproblemen. Hatte sogar eine Operation. Rüegg sagt: «Er war nicht mehr ganz so fit wie vor der Operation, trotzdem ging er oft laufen.»

Die beiden nahmen immer wieder an Aktivitäten auf dem Campingplatz teil. Auch am Silvesterapero, den der Platzwart jedes Jahr veranstaltet: «Sie haben immer teilgenommen, wenn irgendwas war. Es waren bescheidene, liebe Leute, die gerne als Gäste in einer Runde dabei waren. Man konnte mit ihnen gut lachen und quatschen.» Der 54-Jährige ergänzt: «Sie haben nicht so gewirkt, als wollten sie nicht mehr unter uns sein.»

«Sie lagen tot in ihrem Bett»

Der Nachbar wollte George noch in dieser Woche seine neue Freundin vorstellen. «Ich habe ihn gerade verpasst und dachte, man kann das später nachholen. Das geht nun leider nicht mehr», sagt er betroffen.

Das Ehepaar blieb am Vortag einem Familientreffen fern. Der Platzwart fand das Ehepaar tot im Wohnwagen. «Nachdem ich sie zwei Tage nicht mehr gesehen hatte, ging ich zum Camper. Es gab keine Schneespuren, meine war die erste. Nachdem nicht auf mein Klopfen reagiert wurde, ging ich in den Wagen und sah die beiden. Sie lagen tot in ihrem Bett.»

(fss)