Uesslingen TG

16. Dezember 2019 09:34; Akt: 16.12.2019 10:59 Print

Tresor war für Einbrecher eine Nummer zu gross

Unbekannte versuchten in der Nacht auf Samstag, den Geldtresor eines Bancomaten in Uesslingen zu öffnen. Da ihnen das nicht gelang, flüchteten sie ohne Deliktsgut.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Kantonspolizei Thurgau erhielt am Samstag um 2.15 Uhr die Meldung, dass mehrere Personen dabei wären, in das Bancomatgebäude an der Schaffhauserstrasse in Uesslingen einzubrechen. Als die ersten Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau vor Ort waren, waren die Täter bereits geflüchtet. Die nachfolgende Fahndung blieb ergebnislos.

Versuch, Tresor zu öffnen

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen brachen mindestens vier Unbekannte kurz nach 2 Uhr die Eingangstür zum Servicegebäude auf. Im Innern zerschlugen sie die Einbruchmeldeanlage und wuchteten den Bancomaten auf. Daraufhin versuchten sie mit schwerem Gerät erfolglos, den Geldtresor zu öffnen.

Die maskierten Männer liessen schliesslich von ihrem Vorhaben ab und entfernten sich ohne Deliktsgut mit einem silbergrauen SUV der Marke BMW. Die Ermittlungen der Kantonspolizei ergaben, dass die Kontrollschilder am Fluchtfahrzeug am Freitagabend in Strass bei Frauenfeld von einem Schulbus abmontiert worden waren.

Zeugen gesucht

Die Polizei bittet Personen, die im Zusammenhang mit der Tat am Freitagabend bei der Kindertagesstätte Strass oder in der Nacht zum Samstag in Uesslingen verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich bei der Kantonspolizei Thurgau unter 058 345 22 22 zu melden.


(del)