Graubünden

01. Dezember 2008 10:53; Akt: 01.12.2008 11:02 Print

Engadin von Norden nicht erreichbar

Wegen Lawinengefahr im Val Bever ist die Albulalinie der Rhätischen Bahn (RhB) zwischen Bergün und Bever seit Montagmorgen unterbrochen. Ein Ersatzbetrieb besteht nicht, wie die RhB mitteilte.

Fehler gesehen?

Weiter haben umgestürzte Bäume eine Fahrleitungsstörung auf der Engadiner Linie verursacht. Zwischen S-chanf und Zernez wurde ein Ersatzbetrieb mit Bussen eingerichtet.

Die heftigen Schneefälle am Montagmorgen führten ausserdem dazu, dass das Engadin von Norden auf der Strasse nicht mehr erreichbar war. Der Julierpass musste wegen Lawinensprengungen gesperrt werden, wie es bei der Bündner Kantonspolizei auf Anfrage hiess. Die einzige Verbindung ins Engadin war die Vereinalinie der RhB ab dem Autoverlad.

(ap)