Chur

09. November 2010 17:00; Akt: 09.11.2010 23:20 Print

Enkeltrick-Betrüger aktiv: fünf Anzeigen

Im Kanton Graubünden sind wieder Enkeltrick-Betrüger am Werk. Bei der Kantonspolizei gingen am Dienstag fünf Anzeigen wegen versuchten Betrugs ein. Vier Betrugsversuche ereigneten sich in Chur, einer in Vicosoprano im Bergell, wie die Polizei mitteilte.

Fehler gesehen?

Zu einer Geldauszahlung sei es nicht gekommen. In allen fünf Fällen sei es beim Betrugsversuch geblieben, erklärte Polizeisprecher Thomas Hobi auf Anfrage.

Wie schon in früheren Fällen wendeten die Täter den so genannten Enkeltrick an. Gegenüber meist alleinstehenden und älteren Leuten gaben sie sich als Verwandte aus und erzählten, sich vorübergehend in einer finanziellen Notlage zu befinden und dringend einen grösseren Geldbetrag zu benötigen. Als Täterschaft traten sowohl Frauen als auch Männer in Erscheinung.

(sda)