Rorschach SG

14. Juli 2016 17:51; Akt: 14.07.2016 17:51 Print

Ersetzen Luftballone bald die Kirchenglocken?

Wie es auf Facebook heisst, wird in Rorschach SG versucht, mit Luftballonen aus dem Kirchturm die Kirchenglocken zu ersetzen. Das Geläut würde die Anwohner nämlich stören.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

In der Facebook-Gruppe «Du bisch vo Rorschach wenn…» sorgt ein Beitrag von Adrian Keller derzeit für Diskussionen. Er postete dieser Tage ein Bild mit 18 weissen und 45 roten Luftballonen neben dem Kirchturm Rorschach. Dazu schreibt er: «Vor ein paar Tagen gab es einen weiteren Versuch, das Glockengeläut zu ersetzen, das wohl ein paar Anwohner stört, will man die Uhrzeit nun in Form von stillen Ballonen, die aus dem Turm fliegen, anzeigen.»

Umfrage
Stören Sie sich auch ab Kirchengeläut?
18 %
38 %
2 %
42 %
Insgesamt 2374 Teilnehmer

Die Kommentare folgen prompt. «Nicht wahr?», heisst es etwa. Keller doppelt nach: «In der Nacht, wenn es dunkel ist, wollen sie Papierlämpchen mit Rechaudkerzen verwenden.» Für den 42-Jährigen hätte das neue Konzept durchaus Vorteile, wie er auf Facebook weiter ausführt: «Es gibt dadurch drei neue Arbeitsplätze. Einer hält den nassen Finger in die Luft um zu sehen, woher der Wind kommt, ein anderer entscheidet dann, aus welcher Himmelsrichtung die Ballone aus dem Kirchturm gelassen werden sollen. Der Dritte schliesslich sitzt im Kirchturm, bläst die Ballone auf und lässt sie fliegen.»

Bisher keine Beschwerden

Wie Keller gegenüber 20 Minuten verrät, ist das ganze natürlich nur ein Scherz: «Ich habe das Bild letzten Samstag aufgenommen. Die Ballone stammen von einer Hochzeit. Ich habe das Bild noch entsprechend angepasst, damit die Anzahl für die Uhrzeit stimmt.»

Dass die Stadt den scherzhaften Vorschlag aufnimmt, ist unwahrscheinlich. Denn bisher sind keine Beschwerden wegen dem Kirchengeläut eingegangen. «Die Kirchenglocken waren bisher in Rorschach nie ein Thema», sagt Eugen Löpfe, Sachbearbeiter bei der Stadt Rorschach.

Dass das auch anders geht zeigt der Fall Walenstadt. Hier wurden Experten von Glockengegnern aufgeboten, die zum Schluss kamen, dass die Kirchenglocken zu laut sind und die Kirche handeln muss.

(taw)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • C.Käser am 14.07.2016 16:58 Report Diesen Beitrag melden

    Der nächste Schritt

    ist dann die Luftballons wieder durch Lautsprecher zu ersetzen und einen Muezzin einzustellen.

    einklappen einklappen
  • Herr Bünzli Theophil am 14.07.2016 16:45 Report Diesen Beitrag melden

    Ja genau

    Aber der 1. April war doch schon

  • Chris am 14.07.2016 17:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Flughafen

    Wenn sich Leute über Flugzeuge beschweren, heisst es sie sollen weg ziehen... Das Gleiche soll auch für Keute die sich ab Kirchenglocken ärgern sagen: zieht doch einfach weiter weg vom Kirchenturm! Mir gefallen Kirchdenglocken und sie entspannen mich...

    einklappen einklappen

Die neusten Leser-Kommentare

  • der denker am 29.07.2016 22:54 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    interessant

    wie kommen hier eigentlich einige leute darauf dass anstelle des glockengeläutes nun der islamische gebetsruf eingeführt wird? eindeutig zu viel paranoia! sicjt eich mal beschäftigungen in eurem alltag! ach & übrigens: den text zu ende lesen bevor irgendwas herausposaunt wird wäre auch von vorteil.

  • W. Schmid am 18.07.2016 09:14 Report Diesen Beitrag melden

    Glocken durch den Muezzinruf ersetzen

    Kirchenglocken werden sowieso schon bald durch den Muezzinruf ersetzt. Ist doch nur eine Frage der Zeit, Religionsfreiheit und Flüchtlings- Asylkuschelei werden dies fördern. Heute die Glocken verkaufen, es gäbe noch etwas Geld für Altmetall in die Kirchenkassen.

  • Jigan am 16.07.2016 23:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Lärm

    Ich wohne auch direkt neben dem Bahnhof. Die Güterzüge sind manchmal so dermassen laut, dass ich das Fenster schlissen MUSS. Aber der Bahnhof war vor mir da und ich wusste worauf ich mich einlasse und habe mich damit abgefunden. Warum machen diese Leute dann so ein Theater?

  • .. am 16.07.2016 15:34 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Unglaublich

    Also jeder der ein Problem mit den Kirchenglocken hat soll einfach wegziehen und nicht jammern!!! Was einige Leute heute für probleme haben.......Katastrophe!!!!

  • Jane38 am 16.07.2016 08:45 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    gebimmel

    man gewöhnt sich schnell an die umgebungsgeräusche. sonst sollte man aufs land ziehen,aber nur zu bauern ohne kuhglocken!

    • Jamel am 16.07.2016 22:26 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Jane38

      Weil es auf dem Land keine Kirchen gibt

    • Laila am 18.07.2016 07:30 Report Diesen Beitrag melden

      @ Jamel

      das stimmt doch nicht! In jedem noch so kleinen Dorf steht mind. eine wenn nicht gar zwei Kirchen.

    einklappen einklappen