Verletzter Taxifahrer

24. Juli 2018 11:49; Akt: 24.07.2018 12:35 Print

Verprügelter Taxifahrer will wieder hinters Steuer

In Rorschach SG ist am Sonntag ein Taxifahrer (60) niedergeschlagen worden. Zudem wurde sein Taxi gestohlen. Nun konnte er aus dem Spital entlassen werden.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Der Vorfall geht mir sehr nahe und tut weh», sagt Markus Dornbierer, Geschäftsinhaber des Rorschacher Taxiunternehmes Bereiter, gegenüber dem «St. Galler Tagblatt». Man fühle sich als Chef natürlich auch für seine Mitarbeiter verantwortlich.

Am Sonntag kurz nach Mitternacht wurde einer seiner Taxifahrer an der Industriestrasse in Rorschach niedergeschlagen. Bei den Tätern handelt es sich um einen 38-jährigen Mann und seine 34-jährige Frau in Begleitung der zehnjährigen Tochter. Mit dem gestohlenen Taxi lieferten sie sich eine kuriose Irrfahrt, die schliesslich in einer Garageneinfahrt in Goldach endete. Das Paar wurde festgenommen und sitzt derzeit in U-Haft.

Will wieder Taxi fahren

Der betroffene Taxifahrer, Matthias Keller, wurde am Kopf verletzt und musste ins Spital. Inzwischen konnte er wieder nach Hause. So etwas habe er bisher noch nie erlebt. Seit vier Jahren ist er nun als Taxifahrer tätig. «Ich bin noch einmal davongekommen», lässt er sich zitieren. Er könne sich nicht genau an den Vorfall erinnern, sei aber froh, sind die Täter gefasst.

Für eine Woche sei er nun krankgeschrieben; was danach komme, müsse man sehen. Dass er wieder Taxi fahren wird, ist für ihn allerdings schon jetzt klar.

Zeugen gesucht

Die Kantonspolizei St.Gallen bittet Personen, denen die Familie aufgefallen ist und Angaben zu den Vorfällen oder der Fahrweise des 38-Jährigen machen können, sich beim Polizeistützpunkt Thal, 058 229 80 00, zu melden.

(20M)