Weinfelden TG

11. November 2018 11:02; Akt: 11.11.2018 11:02 Print

Farbe des Autos wurde Tätern zum Verhängnis

Die Kantonspolizei Thurgau hat am Freitagabend in Weinfelden zwei Männer festgenommen, die verdächtigt werden, in Märstetten eine Tankstelle überfallen zu haben.

storybild

Die Täter haben am Donnerstagabend (8.11.2018) die BP-Tankstelle in Märstetten TG ausgeraubt. (Bild: BRK News)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Zwei Männer haben am Donnerstagabend den BP-Tankstellenshop in Märstetten TG ausgeraubt. Die Verkäuferin bedrohten sie mit einem Schlagstock und forderten mehrere hundert Franken. Danach flohen sie mit einem Auto. «Beim Fluchtfahrzeug dürfte es sich gemäss ersten Erkenntnissen um einen gelben Kombi mit deutschen Kontrollschildern handeln», hiess es in der ersten Meldung der Kapo TG.

18-Jähriger und 14-Jähriger verhaftet

Genau dieses Auto wurde ihnen dann auch zum Verhängnis. Ein Polizist der Kantonspolizei Thurgau erkannte nämlich während seiner Freizeit im Zentrum von Weinfelden das gesuchte Fluchtfahrzeug, besetzt mit zwei Männern. Im Zuge der Fahndung wurde das Fahrzeug wenig später parkiert vor einer Liegenschaft gesichtet. Kurz nach 20.15 Uhr konnte die Kantonspolizei Thurgau einen 18-jährigen Deutschen und einen 14-jährigen Iraker verhaften. Die beiden wurden für weitere Ermittlungen inhaftiert. Das Fluchtfahrzeug, ein cremefarbiger Kombi mit deutschen Kontrollschildern, wurde sichergestellt.

In der ersten Einvernahme zeigten sich die beiden Verhafteten geständig, den Raub auf die Tankstelle in Märstetten begangen zu haben. Die Staatsanwaltschaft leitet zusammen mit der Jugendanwaltschaft die Strafuntersuchung. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei sind noch nicht abgeschlossen.

(20M)