Rorschacherberg SG

18. August 2008 14:45; Akt: 18.08.2008 15:05 Print

Ferrari in Flammen

Da blutet das Herz des Autoliebhabers: Auf der A1 auf dem Rastplatz Lincolnsberg geriet ein Ferrari in Brand. Sachschaden: 200 000 Franken.

storybild

(Bild: Kantonspolizei St. Gallen)

Fehler gesehen?

Am Sonntag gegen 14.10 Uhr war ein 55-jähriger Autolenker auf der A1 von St. Gallen in Richtung Buriet unterwegs. Etwa 200 Meter vor dem Rastplatz Lincolnsberg bemerkte der Fahrer Rauch aus dem Heck seines Fahrzeugs - einem Ferrari - steigen und hielt auf dem Rastplatz an.

Nachdem der Lenker und seine Beifahrerin aus dem Auto gestiegen waren, sahen sie Flammen aus dem Heck des Fahrzeugs kommen. Die Feuerwehr Goldach konnte den Brand löschen. Die Brandursache ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden beträgt etwa 200 000 Franken.