Mollis GL

15. Februar 2020 09:32; Akt: 15.02.2020 11:37 Print

«Arbeiter zogen brennende Fahrzeuge aus der Halle»

Im Kanton Glarus brannte eine Recycling-Anlage. Das Feuer brach bei Schrottautos aus.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

«Es stieg sehr viel Rauch auf», sagt ein Leser-Reporter, der als Beifahrer am Samstagmorgen kurz nach 9 Uhr am Gebäude in Weesen GL vorbeifuhr. Auch Flammen habe man gesehen, es habe im Innern der Halle und auch auf dem Vorplatz gebrannt.

Die Kapo Glarus bestätigte einen Feuerwehr-Einsatz, der aber am späteren Vormittag schon wieder beendet war. «Das Feuer brach im Innern der Recycling-Anlage unter Abbruch-Fahrzeugen aus», sagt ein Sprecher. Wohl wegen der Teile, die noch verbaut sind, habe es so eine starke Rauchentwicklung gegeben.

Fahrzeuge aus Halle gezogen

Schwer verletzt wurde niemand. Einige Arbeiter seien aber dem Rauch ausgesetzt gewesen, so der Polizeisprecher: «Sie zogen die brennenden Abbruchfahrzeuge mit dem Bagger aus der Halle.» Eine Ambulanz wurde aufgeboten und die betroffenen Angestellten bezüglich allfälliger Rauchvergiftung ins Spitzal Uznach gefahren.

Zum Sachschaden könne man noch nichts sagen, dieser werde sich aber wohl in Grenzen halten: «Schliesslich handelte es sich um Fahrzeuge, die zum Verschrotten gedacht waren.»

In einer Mitteilung schreibt die Polizei später, dass wegen des Brands mehrere Anrufe bei der Einsatzzentrale eingegangen sind. Die genaue Brandursache wird nun untersucht.

(nk)