St. Gallen

13. März 2011 08:31; Akt: 13.03.2011 08:31 Print

Feuerwehrmann bei Grossbrand schwer verletzt

Bei einem Brand in Altstätten sind in der Nacht auf Sonntag drei Gebäude komplett zerstört worden. Ein Feuerwehrmann geriet unter eine einstürzende Gebäudewand.

storybild

Der Grossbrand in Altstätten verursachte einen Millionenschaden (Bild: Leserreporter).

Fehler gesehen?

Als der Brand in Altstätten St. Gallen ausbrach, waren keine Menschen in den Gebäuden, wie die Kantonspolizei St. Gallen am Sonntag mitteilte. Eine Anwohnerin hatte das Feuer an der Kirlenstrasse kurz vor 3 Uhr entdeckt. Als die Feuerwehr eintraf, stand ein Stall bereits in Vollbrand. Tiere waren keine drin, sagte Polizeisprecher Bertrand Hug zur SDA.

Wegen des starken Föhns griff das Feuer schnell auf ein angrenzendes Wohnhaus und ein weiteres Haus über. Rund 80 Einsatzkräfte bekämpften den Brand.

Rega flog Feuerwehrmann ins Spital

Ein Feuerwehrmann geriet während der Löscharbeiten unter eine einstürzende Gebäudewand und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Er wurde mit der Rega ins Spital geflogen.

Die Brandursache war zunächst unklar; der Sachschaden beträgt laut Polizei über eine Million Franken.

(sda)