Mediasign

08. Februar 2011 18:18; Akt: 08.02.2011 18:18 Print

Firma will mit Octocopter hoch hinaus

von Simon Städeli - Mit ihrem neu entwickelten Octocopter kann die St. Galler Firma Mediasign hochauflösende Bilder aus der Luft schiessen. Das Unternehmen will jetzt den Markt revolutionieren.

storybild

Ein Tüftler steuert den Octocopter vom Boden aus. Auf dem Bildschirm können die Bilder der Spiegelreflexkamera live verfolgt werden.

Fehler gesehen?

«Solch einmalige Bilder sind nur mit unserem Octocopter möglich», sagt Fabian Villiger, Geschäftsführer von Mediasign. Mehr als ein Jahr wurde am Gerät getüftelt, nun ist das Hightech-Gerät einsetzbar. Es hat acht Rotoren, dazu eine hochauflösende Spiegelreflexkamera an Bord. «Es lassen sich aus 50 Metern gestochen scharfe HD-Bilder und Videos machen», so Villiger. Vor dem Start der Maschine muss die Crew wie bei einem Flugzeug eine Checkliste befolgen und die Motoren testen. «Es ist kein Spielzeug. Das Gerät wiegt fünf Kilogramm, ein Absturz könnte tödlich enden», sagt Villiger.

Die Firma aus Rapperswil-Jona will die Fotobranche revolutionieren und grosse Aufträge an Land ziehen. Der erste Schritt dazu macht das Unternehmen nächste Woche: «Wir werden einen Werbespot für ein Zürcher Unternehmen produzieren», so Villiger. Und am freestyle.ch in Zürich soll die Crew die Stunts festhalten. Allerdings: In den falschen Händen könnte das Gerät auch für Illegales genutzt werden. «Man könnte etwa das Haus von Roger Federer überfliegen und Fotos schiessen», sagt Villiger. Er versichert aber, dass der Octocopter nicht für Spionage verwendet wird.