Amlikon-Bissegg TG

19. Oktober 2018 22:03; Akt: 20.10.2018 07:27 Print

Nach Schüssen – Polizei bringt Frau zu Amtsarzt

Im thurgauischen Amlikon-Bissegg hatte sich eine Person mit einer Waffe in einem Haus verschanzt. Die Polizei war mit einem Grossaufgebot vor Ort.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Kantonspolizei Thurgau stand am Freitagabend mit einem Grossaufgebot in Amlikon-Bissegg TG im Einsatz. Dies bestätigte Andreas Theler, Sprecher der Kantonspolizei Thurgau auf Anfrage von «20 Minuten».

Kurz nach 18 Uhr sei eine Frau aus einem Haus an der Frauenfelderstrasse getreten und habe mehrere Schüsse ins Gelände abgegeben. Danach habe sich die Frau ins Haus zurückgezogen und dort verschanzt.

Mittlerweile konnte die Polizei mit ihr in persönlichen Kontakt treten. Zu einer Festnahme kam es nicht, da die Frau vermutlich psychisch labil sei. Sie wurde unterdessen zum Amtsarzt gebracht.

Keine Hinweise auf Verletzte

Nach aktuellem Stand sind keine Personen bei dem Vorfall zu Schaden gekommen. Eine Spezialeinheit und Verhandlungsteams der Polizei harrten während mehrerer Stunden vor dem Haus aus. Für die Bevölkerung bestand laut Polizei keine Gefahr. Man habe einige Schaulustige vor Ort weggewiesen. Eine Strassensperre musste keine vorgenommen werden.

Es liegen zudem keine Informationen darüber vor, ob die Frau in dem Haus an der Frauenfelderstrasse lebt und um welche Art Waffe es sich handelt. Eine solche sei bislang laut Theler noch nicht sichergestellt worden.

Offenbar ist es nicht der erste Polizeieinsatz, der wegen der Frau ausgelöst wurde. Schon zweimal mussten die Beamten wegen ihr ausrücken, wie ein Nachbar gegenüber dem «Blick» sagt.

(kat)