Spielt Petrus heuer mit?

08. Mai 2012 21:10; Akt: 08.05.2012 22:47 Print

Freibad-Saison wird lanciert

von Nina Frauenfelder - Viele Badis in der Ostschweiz eröffnen trotz bevorstehender Kälte den Betrieb. Es gibt aber diverse Neuerungen.

storybild

Der Rorschacher Bademeister Roman Niedermann bei der Wasserseilbahn. (Bild: Eli )

Zum Thema
Fehler gesehen?

Bunte Badetücher auf grünen Wiesen, Wasserschlachten und Glace schlecken: Für viele Badis im Thurgau und St. Gallen beginnt am Samstag die Saison. Und das, obwohl das Wetter gegen Ende der Woche deutlich schlechter wird. Doch die Betreiber trotzen den bevorstehenden Eisheiligen mit geheizten Becken und neuen Schwimminseln für Kinder. Die Freibad­betreiber hoffen zudem auf einen besseren Sommer als letztes Jahr. «Durch die verregneten Sommerferien blieben die Badegäste aus», sagt Betriebsleiter Claudio Filli (55) vom Strandbad in Rorschach. Einen solchen Sommer will er nicht mehr erleben.

So versüsst das Strandbad den Gästen mit Gratiskaffee und Kuchen den Vorverkauf von Saisonkarten. «Für uns ist dieser Kontakt wichtig – so hören wir, was wir im Bad verbessern sollten», sagt Filli. Ein Wunsch wurde bereits erfüllt: Seit diesem Jahr stehen den Besuchern 90 Parkplätze mehr zur Verfügung. Auch im Freibad Rheinau in Buchs hat man aufgerüstet: «Wir haben in die Sicherheit investiert und bei allen ­Becken Notrufsäulen aufgestellt», sagt ­Bademeister Thomas Kroll (42).

Badegäste in St. Gallen müssen sich noch bis zum Auffahrts-Donnerstag gedulden. Dann öffnen auch hier das Freibad Lerchenfeld und das Schwimmbad Rotmonten – falls das Wetter stabil ist. Sonst geht es eine Woche später los.